Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 20.04.2010 - 8 K 112/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,31627
FG Baden-Württemberg, 20.04.2010 - 8 K 112/06 (https://dejure.org/2010,31627)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20.04.2010 - 8 K 112/06 (https://dejure.org/2010,31627)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20. April 2010 - 8 K 112/06 (https://dejure.org/2010,31627)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,31627) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Keine subjektive Unrichtigkeit i.S.d § 4 Abs. 2 EStG wenn Rechtsprechungsänderung erst nach Abgabe der Bilanz bekannt wird

  • Justiz Baden-Württemberg

    Keine subjektive Unrichtigkeit i.S.d § 4 Abs. 2 EStG wenn Rechtsprechungsänderung erst nach Abgabe der Bilanz bekannt wird

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bilanzansatz von 0 DM pro Zuchtsau in einer Bilanz für das Wirtschaftsjahr 1999/2000; Möglichkeit der Änderung einer Bilanz auch nach ihrer Einreichung beim Finanzamt bei Verstoß derselbigen gegen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 4 Abs. 2; EStG § 6 Abs. 2
    Keine Bilanzberichtigung bei Änderung der Rechtsprechung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Keine Bilanzberichtigung bei Änderung der Rechtsprechung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 05.06.2014 - IV R 29/11

    Bilanzberichtigung wegen Nichtberücksichtigung eines Schlachtwerts bei Zuchtvieh

    Der Kläger beantragt sinngemäß, das Urteil des FG Baden-Württemberg vom 20. April 2010  8 K 112/06 sowie die Einspruchsentscheidung des FA vom 1. August 2003 aufzuheben und den Einkommensteuerbescheid 2001 vom 24. Juni 2003 dahingehend abzuändern, dass der Gewinn aus Land- und Forstwirtschaft unter Berücksichtigung der Hälfte des Gewinns des Wirtschaftsjahrs 2000/2001 in Höhe von 92.081 DM ermittelt wird.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht