Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 20.09.1996 - 9 K 65/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,2859
FG Baden-Württemberg, 20.09.1996 - 9 K 65/92 (https://dejure.org/1996,2859)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20.09.1996 - 9 K 65/92 (https://dejure.org/1996,2859)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20. September 1996 - 9 K 65/92 (https://dejure.org/1996,2859)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,2859) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Aufwendungen einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH); Zuschüsse zur freiwilligen Krankenversicherung eines Gesellschafter-Geschäftsführers; Lohnsteuerpflichtiger Arbeitslohn; Ausübung nichtselbständiger Tätigkeit; Zukunftssicherung des Arbeitnehmers aufgrund ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 1992, 393
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Schleswig-Holstein, 12.05.1999 - III 1146/94

    Gesellschafter-Geschäftsführer: Zukunftssicherungsleistungen

    Dies folgt aus seiner beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer-Stellung (vgl. dazu FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Februar 1987 - 5 K 105/87 -, EFG 1987, 496; FG Köln, Urteil vom 26. September 1989 - 2 K 427/86 -, EFG 1990, 94; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 20. September 1996 - 9 K 65/92 -, EFG 1998, 380; Heinikke in Schmidt, EStG , 17. Aufl., § 3 ABC "Zukunftssicherungsleistungen" a) m.w.N.; Handzik in Littmann/Bitz/Hellwig, EStG , § 3 Rdn. 634 m.w.N.; Kuhlmann in Frotscher, EStG , § 3 Nr. 62 Rdn. 261, 269 m.w.N.).

    Beherrschend ist der GmbH-Geschäftsführer i.d.R. bei einer Kapitalbeteiligung über 50 % (FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Februar 1987 - 5 K 105/87 -, EFG 1987, 496; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 20. September 1996 - 9 K 65/92 -, EFG 1998, 380; Handzik in Littmann/Bitz/Hellwig, EStG , § 3 Rdn. 634 m.w.N.).

  • FG Saarland, 29.04.2004 - 2 K 291/00

    Lohnsteuerfreie Gewährung von Zukunftssicherungsleistungen in Form von Beiträgen

    Die Beurteilung - auch durch die Finanzbehörden und Finanzgerichte - erfolgt dabei nach den sozialrechtlichen Vorschriften (vgl. FG Baden-Württemberg, Urteil vom 20. September 1996 9 K 65/92, EFG 1997, 393).

    Diesen stand nach dieser Auffassung vielmehr ein eigenes Prüfungsrecht zur Frage der Arbeitnehmereigenschaft eines Gesellschafter-Geschäftsführers als Vorfrage für die Anwendung des § 3 Nr. 62 EStG zu (vgl. BFH, Urteil vom 28. Mai 1998 X R 7/96, BFH/NV 1999, 262 unter Punkt 2 der Entscheidungsgründe; FG Düsseldorf, Urteil vom 17. Dezember 1993 14 K 5416/91, EFG 1994, 566 [567]; FG Baden-Württemberg, Urteile vom 8. September 1994 3 K 285/88, EFG 1995, 194, vom 20. September 1996 9 K 65/92, EFG 1992, 393 [395]; Niedersächsisches FG, Urteil vom 22. Mai 2003 10 K 535/99, EFG 2004, 469; Tipke/Kruse, AO/FGO, § 171 AO, Tz. 94).

  • FG Baden-Württemberg, 13.12.2000 - 5 K 22/99

    Maßgeblichkeit des sozialversicherungsrechtlichen Arbeitnehmerbegriffs für die

    Die vertraglich eingeräumte Befugnis, sowohl den Umfang als auch den Ort der Arbeitsleistung zu bestimmen, bewirkt eine Unabhängigkeit, die einem Arbeitnehmer üblicherweise nicht eingeräumt wird (so auch die BSG-Entscheidung vom 28. Januar 1992 - 11 RAe 133/90 in GmbHR 1992, 810 sowie das Urteil des FG Baden-Württemberg vom 20. September 1996 - 9 K 65/92, veröffentlicht in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 1997, 393; rechtskräftig geworden nach Zurückverweisung der Nichtzulassungsbeschwerde durch den BFH-Beschluss vom 14. Mai 1997 - VI B 25/97).

    Das von der Klin in der mündlichen Verhandlung zitierte Urteil des 9. Senats des FG Baden-Württemberg (Az. 9 K 65/92, Fundstelle siehe S. 8 oben) hat den Arbeitnehmerbegriff nach dem Steuerrecht und nach dem Sozialversicherungsrecht - wie der erkennende Senat - unterschiedlich definiert und im damals zu entscheidenden Sachverhalt die Steuerfreiheit von durch den Arbeitgeber gewährten Zuschüssen zur Krankenversicherung versagt, weil seinerzeit ein Arbeitsverhältnis sozialversicherungsrechtlich nicht angenommen worden ist.

  • FG Baden-Württemberg, 10.06.1998 - 9 K 198/93

    Kürzung des Vorwegabzugs bei wertlosen, aber ohne eigene Beitragsleistung

    Der Kl unterlag während des gesamten streitbefangenen Zeitraums nach den maßgeblichen (Hinweis auf das Senatsurteil vom 20. September 1996 9 K 65/92 - rechtskräftig - EFG 1997, 393) sozialversicherungsrechtlichen Grundsätzen (Reiserer/Schulte, Betriebs-Berater -BB- 1995, 2162; Bergmann, Die Information über Steuer und Wirtschaft -INF- 1996, 591; Winkler, Deutsches Steuerrecht -DStR- 1997, 289; Figge, GmbH-Rundschau -GmbHR- 1998, R 273) nicht der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht.
  • FG Niedersachsen, 22.05.2003 - 10 K 535/99

    Sozialversicherungsrechtliche Einstufung eines Arbeitnehmers nicht

    Diesen steht vielmehr ein eigenes Prüfungsrecht zur Frage der Arbeitnehmereigenschaft eines Gesellschafter-Geschäftsführers als Vorfrage für die Anwendung des § 3 Nr. 62 EStG zu (vgl. BFH-Urteil vom 28. Mai 1998 X R 7/96, BFH/NV 1999, 262 unter Punkt 2 der Entscheidungsgründe; Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf vom 17. Dezember 1993 14 K 5416/91, EFG 1994, 566 [567]; Urteile Finanzgericht Baden-Württemberg vom 8. September 1994 3 K 285/88, EFG 1995, 194 sowie vom 20. September 1996 9 K 65/92, EFG 1992, 393 [395]; Tipke/Kruse, Kommentar zur AO und FGO, Rdziff.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht