Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 20.10.2011 - 3 K 2065/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,31274
FG Baden-Württemberg, 20.10.2011 - 3 K 2065/10 (https://dejure.org/2011,31274)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20.10.2011 - 3 K 2065/10 (https://dejure.org/2011,31274)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 20. Januar 2011 - 3 K 2065/10 (https://dejure.org/2011,31274)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,31274) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Bürgschaftsverluste eines mittelbar beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit oder Kapitalvermögen abziehbar

  • Justiz Baden-Württemberg

    Bürgschaftsverluste eines mittelbar beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit oder Kapitalvermögen abziehbar

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bürgschaftsaufwendungen eines mit 8,7 % mittelbar an der Schuldnerin beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit oder aus Kapitalvermögen Saldierung nach § 177 AO

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Bürgschaftsaufwendungen eines mit 8,7 % mittelbar an der Schuldnerin beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit oder aus Kapitalvermögen - Saldierung nach § 177 AO

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abzugsfähigkeit von Bürgschaftsaufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit; Einkünftemindernde Berücksichtigung von aufgrund von drei Bürgschaften geleisteten Zahlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bürgschaftsverluste eines mittelbar beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers

Papierfundstellen

  • EFG 2012, 1136
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Hamburg, 05.07.2013 - 3 K 218/12

    Einkommensteuer: Zinsen für durch Gesellschafter-Geschäftsführer von der

    Nicht unwesentlich beteiligt in diesem Sinne ist ein beherrschender Gesellschafter (BFH-Urteil vom 22.02.2007 VI B 99/06, BFH/NV 2007, 1297), aber niedrigere Beteiligungen können genügen, etwa von 25 % (BFH-Beschluss vom 22.12.2003 VI B 29/01, BFH/NV 2004, 489; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 20.10.2011 3 K 2065/10, EFG 2012, 1136, m. w. N.).

    Dagegen überwiegt die Veranlassung durch das Arbeitsverhältnis bei einer Beteiligung von 8, 92 %, die auf 7 % reduziert werden soll, wenn die Beteiligung wertlos und mit einer Rendite hieraus nicht zu rechnen ist und Arbeitslohn in sechsstelliger Höhe gesichert werden soll (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 20.10.2011 3 K 2065/10, EFG 2012, 1136).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht