Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 21.09.2005 - 13 K 59/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,45786
FG Baden-Württemberg, 21.09.2005 - 13 K 59/01 (https://dejure.org/2005,45786)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21.09.2005 - 13 K 59/01 (https://dejure.org/2005,45786)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21. September 2005 - 13 K 59/01 (https://dejure.org/2005,45786)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,45786) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Beweislast für das Vorliegen einer Arbeitnehmertätigkeit im Ausland trägt der Steuerpflichtige - Annahme einer gewerblichen Tätigkeit nach Aktenlage bei mangelnder Mitwirkung des Steuerpflichtigen - Annahme einer Betriebsstätte im Ausland - Eigene Zuständigkeit des ...

  • Justiz Baden-Württemberg

    Beweislast für das Vorliegen einer Arbeitnehmertätigkeit im Ausland trägt der Steuerpflichtige - Annahme einer gewerblichen Tätigkeit nach Aktenlage bei mangelnder Mitwirkung des Steuerpflichtigen - Annahme einer Betriebsstätte im Ausland - Eigene Zuständigkeit des ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Besteuerung in Deutschland oder in der Schweiz bei Wohnsitz in Deutschland und Arbeit für ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 14.06.2012 - IX ZR 150/11

    Berufungsentscheidung: Verfahrensfehlerhafte Zurückverweisung bei anderer

    Das Finanzgericht wies die Klage durch Urteil vom 21. September 2005 (13 K 59/01) ab, ohne die von den Klägern benannten Zeugen zu hören, weil - worüber der Beklagte nicht im Bilde war - nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs im Ausland wohnhafte Zeugen zur Sitzung des Gerichts gestellt werden müssen.
  • FG Hamburg, 22.08.2016 - 3 K 36/16

    Versäumte Klagefrist oder Rechtsmittelfrist - Zu den persönlichen und

    Die Ausnahmen des § 164 Abs. 4 AO erstrecken sich nicht auf § 171 Abs. 5 AO, sondern sind abschließend (Paetsch in Beermann/Gosch; AO/FGO, § 164 AO Rz. 159, 163; von Groll in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 164 AO Rz. 42; ferner FG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.09.2005 13 K 59/01, Juris Rz 47; BFH, Beschlüsse vom 14.04.1999 XI R 30/96, BFHE 188, 286; Juris Rz. 21; vom 11.11.1998 XI R 38/96, NJW 2000, 2127, Juris Rz. 19).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht