Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 24.07.2006 - 6 K 178/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,15593
FG Baden-Württemberg, 24.07.2006 - 6 K 178/03 (https://dejure.org/2006,15593)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.07.2006 - 6 K 178/03 (https://dejure.org/2006,15593)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. Juli 2006 - 6 K 178/03 (https://dejure.org/2006,15593)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,15593) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Anfangsbestand des steuerlichen Einlagekontos gem. § 27 KStG n.F. bei Betrieben gewerblicher Art ohne eigene Rechtspersönlichkeit (Eigenbetrieb)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anfangsbestand des steuerlichen Einlagekontos bei einem Regiebetrieb

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Anfangsbestand des steuerlichen Einlagekontos bei einem Regiebetrieb

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erstmalige Ermittlung des steuerlichen Einlagekontos bei einem Regiebetrieb; Berücksichtigung von zum Ausgleich von Betriebsverlusten durch die Trägerkörperschaft ohne eigene Rechtspersönlichkeit geleisteten Einlagen bei der Ermittlung des Einlagekontos; Rückzahlung von Einlagen an die Trägerkörperschaft; Besteuerung von vor dem körperschaftsteurrechtlichen Systemwechsel erzielten Altgewinnen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2006, 1697
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 21.08.2007 - I R 78/06

    Erstmalige Feststellung des Einlagekontos bei Betrieben gewerblicher Art -

    Die Auffassung der Klägerin, der erstmalige Bestand des Einlagekontos sei so zu ermitteln, dass es alle nachweisbaren Einlagen aus der Zeit vor dem Systemwechsel enthalte, selbst wenn diese durch Verluste verbraucht wurden und daher im Eigenkapital nicht mehr vorhanden sind (gl.A. Teichgräber, Kommunale Steuerzeitschrift 2005, 164; Hölzer, Zeitschrift für Kommunalfinanzen 2003, 297, 300; Christochowitz in Mössner/Seeger, Körperschaftsteuergesetz, § 27 Rz 34; FG Baden-Württemberg, Urteile vom 24. Juli 2006 6 K 178/03, EFG 2006, 1697; vom 24. Juli 2006 6 K 176/03, EFG 2006, 1701), findet im Gesetzeswortlaut keine Stütze.

    Da bei Betrieben gewerblicher Art regelmäßig nicht mehr festgestellt werden kann, ob das zum Zeitpunkt des Systemwechsels vorhandene Eigenkapital aus Gewinnrücklagen oder aus Einlagen stammt, soll aus Vereinfachungsgründen das gesamte noch vorhandene Eigenkapital in das steuerliche Einlagekonto eingestellt werden (a.A. FG Baden-Württemberg, Urteile in EFG 2006, 1697 und 1701, wonach nur das aus Gewinnrücklagen vorhandene Eigenkapital, das in der Vergangenheit tatsächlich uneingeschränkt der Besteuerung unterlegen hat, in das Einlagekonto aufzunehmen ist).

  • BFH, 09.04.2008 - I R 68/06

    Ermittlung des Anfangsbestandes des steuerlichen Einlagekontos bei Betrieben

    Den dagegen gerichteten Klagen gab das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg mit in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2006, 1697 und 1701 veröffentlichten Urteilen vom 24. Juli 2006 6 K 176/03 und 6 K 178/03 sowie dem nicht veröffentlichten Urteil 6 K 179/03 überwiegend statt.
  • BFH, 09.04.2008 - I R 69/06

    Anordnungsinhalt des § 27 Körperschaftsteuergesetz in der Fassung vom 01.01.2001

    Den dagegen gerichteten Klagen gab das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg mit in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2006, 1697 und 1701 veröffentlichten Urteilen vom 24. Juli 2006 6 K 176/03 und 6 K 178/03 sowie dem nicht veröffentlichten Urteil 6 K 179/03 überwiegend statt.
  • BFH, 09.04.2008 - I R 70/06

    Anordnungsinhalt des § 27 Körperschaftsteuergesetz in der Fassung vom 01.01.2001

    Den dagegen gerichteten Klagen gab das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg mit in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2006, 1697 und 1701 veröffentlichten Urteilen vom 24. Juli 2006 6 K 176/03 und 6 K 178/03 sowie dem nicht veröffentlichten Urteil 6 K 179/03 überwiegend statt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht