Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 26.01.2005 - 12 K 493/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,13739
FG Baden-Württemberg, 26.01.2005 - 12 K 493/00 (https://dejure.org/2005,13739)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 26.01.2005 - 12 K 493/00 (https://dejure.org/2005,13739)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 26. Januar 2005 - 12 K 493/00 (https://dejure.org/2005,13739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,13739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Kein Vorsteuerabzug bei Missbräuchlichkeit der Einschaltung einer GbR bei Errichtung und Vermietung eines Schweinemaststalls - Vorliegen einer Missbrauchsabsicht

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO (1977) § 42; UStG (1993) § 15 Abs. 1 Nr. 1 § 24
    Vorschaltung einer Gesellschaft zum Erhalt des vollen Vorsteuerabzugs aus einem Bauprojekt eines nach Durchschnittssätzen besteuernden Landwirts als Gestaltungsmissbrauch; Umsatzsteuer 1998

  • rechtsportal.de

    Vorschaltung einer Gesellschaft zum Erhalt des vollen Vorsteuerabzugs aus einem Bauprojekt eines nach Durchschnittssätzen besteuernden Landwirts als Gestaltungsmissbrauch; Umsatzsteuer 1998

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Vorschaltung einer Gesellschaft zum Erhalt des vollen Vorsteuerabzugs aus einem Bauprojekt eines nach Durchschnittssätzen besteuernden Landwirts als Gestaltungsmissbrauch - Umsatzsteuer 1998

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten; Berechtigung zum Vorsteuerabzug aus Baukosten bei rechtsmissbräuchlicher Gestaltung; Gründung einer GbR durch einen Landwirt und dessen Familienangehörige zur Verwirklichung eines geplanten Bauvorhabens; Voraussetzungen eines ...

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten i.S.d. § 42 AO
    Anwendung bei der Umsatzsteuer
    Einschaltung von Angehörigen

Papierfundstellen

  • EFG 2005, 761
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Niedersachsen, 29.06.2017 - 11 K 88/16

    Umsatzsteuer 2005; Pauschalierung nach § 24 Abs. 1 UStG schließt Option zur

    Nach anderer Ansicht bleibt trotz Pauschalierung nach § 24 Abs. 1 UStG der Vorsteuerabzug dem Grunde nach bestehen, so dass eine Option zur Steuerpflicht möglich sein soll (vgl. FG Niedersachsen, Beschluss vom 23. November 2000 5 Ko 14/00, EFG 2001, 307; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 26. Januar 2005 12 K 493/00, EFG 2005, 761; im Ergebnis auch so: Abschn. 9.2 Abs. 2 UStAE).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht