Rechtsprechung
   FG Berlin-Brandenburg, 06.05.2010 - 13 K 6429/06 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,15615
FG Berlin-Brandenburg, 06.05.2010 - 13 K 6429/06 B (https://dejure.org/2010,15615)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06.05.2010 - 13 K 6429/06 B (https://dejure.org/2010,15615)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06. Mai 2010 - 13 K 6429/06 B (https://dejure.org/2010,15615)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,15615) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 1 Abs 4 EStG 2002, § 32a Abs 1 EStG 2002, § 50 Abs 3 S 2 EStG 2002, Art 24 Abs 2 S 1 DBA USA, Art 3 Abs 1 GG
    Anwendung der Bruttobesteuerung des § 50 Abs. 3 Satz 2 EStG 2002 bei beschränkt Steuerpflichtigem aus einem Drittland

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendbarkeit der Bruttobesteuerung des § 50 Abs. 3 S. 2 EStG a. F. auf in einem Drittstaat ansässige Steuerpflichtige ohne Unionsbürgerschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Anwendbarkeit der Bruttobesteuerung des § 50 Abs. 3 S. 2 EStG a. F. auf in einem Drittstaat ansässige Steuerpflichtige ohne Unionsbürgerschaft

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geltung der Mindestbesteuerung nach § 50 Abs. 3 S. 2 Einkommensteuergesetz (EStG) oder des progressiven Steuertarifs bei einem beschränkt Steuerpflichtigen; Anwendbarkeit der Bruttobesteuerung angesichts der Überführung der Rechtsprechung des EuGH in die Anwendung des deutschen Einkommensteuerrechts für in einem Drittstaat ansässigen Steuerpflichtigen ohne Unionsbürgerschaft; Steuerliche Behandlung eines US-Bürgers mit Wohnsitz in den Vereinigten-Staaten und Tätigkeit für eine US-amerikanische Rechtsanwaltskanzlei in Deutschland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 139
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 30.03.2011 - I R 63/10

    Mindeststeuersatz für in den USA ansässige beschränkt Steuerpflichtige - Kein

    Die gegen den Steuerbescheid gerichtete Klage hat das Finanzgericht (FG) abgewiesen (FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 6. Mai 2010  13 K 6429/06 B); sein Urteil ist in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2011, 139 abgedruckt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht