Rechtsprechung
   FG Berlin-Brandenburg, 13.04.2007 - 6 K 2012/06 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,11824
FG Berlin-Brandenburg, 13.04.2007 - 6 K 2012/06 B (https://dejure.org/2007,11824)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 13.04.2007 - 6 K 2012/06 B (https://dejure.org/2007,11824)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 13. April 2007 - 6 K 2012/06 B (https://dejure.org/2007,11824)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,11824) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    Herausgabepflicht von für die Besteuerung eines ehemaligen Mandanten bedeutsamen und ihm anvertrauten schriftlichen Unterlage eines steuerlichen Beraters; Schriftlich oder auf Datenträger und Bildträgern festgehaltene Gedankenerklärungen als Urkunde; Mindestvoraussetzungen für die hinreichende Bestimmtheit von Steuerverwaltungsakten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Herausgabe von Unterlagen zur Umsatzsteuersonderprüfung bei Mandanten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Herausgabepflicht von für die Besteuerung eines ehemaligen Mandanten bedeutsamen und ihm anvertrauten schriftlichen Unterlage eines steuerlichen Beraters; Schriftlich oder auf Datenträger und Bildträgern festgehaltene Gedankenerklärungen als Urkunde; Mindestvoraussetzungen für die hinreichende Bestimmtheit von Steuerverwaltungsakten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Handakten - Zurückbehaltungsrecht und Betriebsprüfung

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Herausgabe von Unterlagen zur Umsatzsteuersonderprüfung bei Mandanten

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Steuerberater - Herausgabeverlangen des Finanzamts

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2007, 1658
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Schleswig-Holstein, 12.10.2015 - 2 V 95/15

    Ein Steuerberater ist nach §§ 147 Abs. 6, 97, 104 Abs. 2 AO zur Überlassung eines

    Die schuldrechtlichen Beziehungen zwischen dem Steuerpflichtigen, bei dem die Außenprüfung durchgeführt werden solle, und seinem steuerlichen Berater, gegenüber dem das Finanzamt das Herausgabeverlangen äußere, seien abgabenrechtlich irrelevant (FG Berlin-Brandenburg Urteil vom 13. April 2007 6 K 2012/06 B, EFG 2007 Seite 1658).

    Die schuldrechtlichen Beziehungen zwischen dem Steuerpflichtigen und der Antragstellerin sind jedoch im Verhältnis zum Antragsgegner irrelevant (Seer in Tipke/Kruse, AO/FGO, § 104 AO Tz. 3; Schuster in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 104 AO RNr. 16; Dumke in Schwarz/Pahlke, AO/FGO, § 104 RNr. 7, Urteil des FG Berlin-Brandenburg vom 13. April 2007 6 K 2012/06 B, EFG 2007, 1658).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht