Rechtsprechung
   FG Berlin-Brandenburg, 13.04.2011 - 14 K 14175/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,36612
FG Berlin-Brandenburg, 13.04.2011 - 14 K 14175/07 (https://dejure.org/2011,36612)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 13.04.2011 - 14 K 14175/07 (https://dejure.org/2011,36612)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 13. April 2011 - 14 K 14175/07 (https://dejure.org/2011,36612)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,36612) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erschütterung des Anscheinsbeweises für die private Nutzung eines Firmenwagens

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Erschütterung des Anscheinsbeweises für die private Nutzung eines Firmenwagens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Ohne Privatfahrten kein Fahrtenbuch

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Anscheinsbeweis spricht für Privatnutzung des Firmenwagens durch Gesellschafter-Geschäftsführer

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 21.03.2013 - VI R 46/11

    Anwendungsvoraussetzung der 1 %-Regelung - Reichweite des Anscheinsbeweises beim

    Er beantragt sinngemäß, das Urteil des FG Berlin-Brandenburg vom 13. April 2011  14 K 14175/07 sowie die Einspruchsentscheidung vom 27. Juli 2007 aufzuheben und den Einkommensteuerbescheid für 2003 und den Einkommensteuerbescheid für 2004 jeweils vom 29. Dezember 2006 insoweit abzuändern, als dass Einkünfte des Klägers aus nichtselbständiger Arbeit für 2003 um 7.419,96 EUR und für 2004 um 7.644 EUR gemindert werden.
  • FG Düsseldorf, 11.04.2013 - 11 K 2935/11

    Geldwerter Vorteil bei Überlassung eines Firmenfahrzeugs - Überwachung eines

    Die Annahme einer privaten Nutzung kann aus diesen Gründen auch nicht durch die bloße Behauptung, das Firmenfahrzeug nicht privat genutzt zu haben, und das Vorhandensein des privaten Pkw entkräftet werden (vgl. BFH-Urteil vom 17.11.2009 VI B 11/09, BFH/NV 2010, 650; BFH-Urteil vom 22.02.2012 VIII B 66/11, BFH/NV 2012, 988; FG Berlin-Brandenburg - Urteil vom 13.04.2011 14 K 14175/07, DStRE 2012, 1368).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht