Rechtsprechung
   FG Berlin-Brandenburg, 19.05.2020 - 4 V 4016/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,17731
FG Berlin-Brandenburg, 19.05.2020 - 4 V 4016/20 (https://dejure.org/2020,17731)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19.05.2020 - 4 V 4016/20 (https://dejure.org/2020,17731)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19. Mai 2020 - 4 V 4016/20 (https://dejure.org/2020,17731)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,17731) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 4 Abs 5 S 1 Nr 6b EStG 2009, § 15 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 2009, § 4 Abs 4 EStG 2009, § 180 Abs 1 S 1 Nr 2 Buchst a AO 2009, § 69 Abs 2 S 2 FGO
    Aussetzung der Vollziehung: Für Zwecke einer GbR genutzte Büroetage in einem Dreifamilienhaus als häusliches Arbeitszimmer der Gesellschafter - Gesonderte und einheitliche Feststellung von Besteuerungsgrundlagen

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    Antrag auf Aussetzung der Vollziehung (§ 69 Abs. 3 FGO) - gesonderter und einheitlicher Feststellung von Besteuerungsgrundlagen 2014 bis 2016

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Gewinnermittlung | Kann die Büroetage eines mehrgeschossigen Hauses ein häusliches Arbeitszimmer sein?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)
  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Für Zwecke einer GbR genutzte Büroetage in einem Dreifamilienhaus als häusliches Arbeitszimmer der Gesellschafter

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 08.10.2020 - VIII B 59/20

    Zum Merkmal der häuslichen Einbindung eines Arbeitszimmers

    Auf die Beschwerde der Antragstellerin wird der Beschluss des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg vom 19.05.2020 - 4 V 4016/20 aufgehoben und die Vollziehung der Bescheide für 2014, 2015 und 2016 über die gesonderte und einheitliche Feststellung von Besteuerungsgrundlagen, jeweils vom 25.11.2019, bis einen Monat nach Bekanntgabe der Einspruchsentscheidung bzw. der anderweitigen Erledigung des Einspruchsverfahrens mit der Maßgabe ausgesetzt, dass bei beiden Gesellschaftern der Antragstellerin bei den Einkünften aus freiberuflicher Tätigkeit jeweils weitere Sonderbetriebsausgaben in Höhe von 15.493,34 EUR für 2014, 6.166,42 EUR für 2015 und 6.583,89 EUR für 2016 abgezogen werden.

    Auch der gerichtliche Antrag auf AdV der Antragstellerin blieb ohne Erfolg (Beschluss des Finanzgerichts --FG-- Berlin-Brandenburg vom 19.05.2020 - 4 V 4016/20, Entscheidungen der Finanzgerichte 2020, 1224).

    Die Antragstellerin beantragt sinngemäß, den Beschluss des FG Berlin-Brandenburg vom 19.05.2020 - 4 V 4016/20 aufzuheben und die Vollziehung der Bescheide für 2014, 2015 und 2016 über die gesonderte und einheitliche Feststellung von Besteuerungsgrundlagen, jeweils vom 25.11.2019, bis einen Monat nach Bekanntgabe der Einspruchsentscheidung bzw. der anderweitigen Erledigung des Einspruchsverfahrens mit der Maßgabe auszusetzen, dass bei beiden Gesellschaftern der Antragstellerin bei den Einkünften aus freiberuflicher Tätigkeit jeweils weitere Sonderbetriebsausgaben in Höhe von 15.493,34 EUR für 2014, 6.166,42 EUR für 2015 und 6.583,89 EUR für 2016 abgezogen werden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht