Rechtsprechung
   FG Berlin-Brandenburg, 26.11.2015 - 9 V 9170/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,40581
FG Berlin-Brandenburg, 26.11.2015 - 9 V 9170/14 (https://dejure.org/2015,40581)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 26.11.2015 - 9 V 9170/14 (https://dejure.org/2015,40581)
FG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 26. November 2015 - 9 V 9170/14 (https://dejure.org/2015,40581)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,40581) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Antrags auf Aufhebung der Vollziehung (§ 69 Abs. 3 FGO) Haftungsbescheid vom 06.06.2008

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umsatzsteuerliche persönliche Inhaftungnahme des ehemaligen gesetzlichen Vertreters einer Ltd. wegen rückständiger Abgabenverbindlichkeiten dieser Gesellschaft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 20 Abs. 1; UStG § 20 Abs. 2; UStG § 27
    Umsatzsteuerliche persönliche Inhaftungnahme des ehemaligen gesetzlichen Vertreters einer Ltd. wegen rückständiger Abgabenverbindlichkeiten dieser Gesellschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Haftung des ehemaligen Vertreters einer britischen Limited für Umsatzsteuerverbindlichkeiten und Säumniszuschläge der Ltd. aufgrund geschätzter, unter dem Vorbehalt der Nachprüfung stehender und damit nur formell bestandskräftiger Umsatzsteuerbescheide - Anwendbarkeit ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • EFG 2016, 257
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Köln, 19.07.2018 - 13 K 3142/13

    Haftungsinanspruchnahme einer gelöschten britischen Limited für Steuerschulden

    Nach herrschender Auffassung, welcher sich der erkennende Senat für Zwecke des § 34 Abs. 1 AO anschließt, erfolgt die gesetzliche Vertretung einer ausländischen juristischen Person in Form einer britischen Limited danach durch deren Direktoren (vgl. Loose in: Tipke/Kruse, AO/FGO, § 34 AO (Stand: Juli 2015) Rn. 6 mit Verweis auf Althammer in: Zöller, ZPO, 32. Aufl. 2018, § 51 Rn. 6; FG München, Urteil vom 08.03.2018 - 7 K 730/17, juris; FG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 26.11.2015 - 9 V 9170/14, EFG 2016, 257; FG München, Beschluss vom 25.03.2010 - 14 V 244/10, GmbHR 2010, 951; Sächsisches FG, Urteil vom 29.05.2008 - 6 K 40/07, juris, mit Anmerkung von Cranshaw, jurisPR-InsR 25/2008 Anm. 6, der insoweit Sec.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht