Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 01.07.2009 - 7 K 4348/08 E   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,6336
FG Düsseldorf, 01.07.2009 - 7 K 4348/08 E (https://dejure.org/2009,6336)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 01.07.2009 - 7 K 4348/08 E (https://dejure.org/2009,6336)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 01. Juli 2009 - 7 K 4348/08 E (https://dejure.org/2009,6336)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,6336) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    Möglichkeit einer Anwendung des § 16 Abs. 4 Einkommensteuergesetz (EStG) auf beschränkt Steuerpflichtige; Zulässigkeit einer Unterscheidung zwischen Gebietsansässigen und Gebietsfremden i.R.v. Einkommensteuervergünstigungen; Anforderungen an die Harmonisierung von

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Möglichkeit einer Anwendung des § 16 Abs. 4 Einkommensteuergesetz (EStG) auf beschränkt Steuerpflichtige; Zulässigkeit einer Unterscheidung zwischen Gebietsansässigen und Gebietsfremden i.R.v. Einkommensteuervergünstigungen; Anforderungen an die Harmonisierung von direkten ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Möglichkeit einer Anwendung des § 16 Abs. 4 EStG auf beschränkt Steuerpflichtige; Freibetrag; Praxisveräußerung; Beschränkt Steuerpflichtige; Gleichbehandlungsgrundsatz; Niederlassungsfreiheit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Möglichkeit einer Anwendung des § 16 Abs. 4 EStG auf beschränkt Steuerpflichtige

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Betriebsveräußerung durch Grenzpendler

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 2024
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Nürnberg, 10.01.2013 - 6 K 1643/12

    Verfassungsmäßigkeit und Gemeinschaftsrechtsmäßigkeit der Besteuerung beschränkt

    Versagt ein Mitgliedstaat Gebietsfremden bestimmte Steuervergünstigungen, die er Gebietsansässigen gewährt, so ist dies in Anbetracht der objektiven Unterschiede zwischen der Situation der Gebietsansässigen und derjenigen der Gebietsfremden sowohl hinsichtlich der Einkunftsquelle als auch hinsichtlich der persönlichen Steuerkraft sowie der persönlichen Lage und des Familienstands im Allgemeinen nicht diskriminierend (so auch FG Düsseldorf mit Urteil vom 01.07.2009 7 K 4348/08 E, EFG 2009, 2024).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht