Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 06.02.2017 - 11 K 2879/15 E   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,16194
FG Düsseldorf, 06.02.2017 - 11 K 2879/15 E (https://dejure.org/2017,16194)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 06.02.2017 - 11 K 2879/15 E (https://dejure.org/2017,16194)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 06. Februar 2017 - 11 K 2879/15 E (https://dejure.org/2017,16194)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,16194) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geltendmachung eines Werbungskostenüberschusses als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

  • rechtsportal.de

    Geltendmachung eines Werbungskostenüberschusses als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkunftserzielungsabsicht bei befristeter Vermietung: Einbeziehung von Unterbrechungszeiten der unentgeltlichen Überlassung in den Prognosezeitraum - Geplante entgeltliche Neuvermietung nach Ablauf eines lebenslangen Wohnungsrechts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Einkommensteuer - Einkünfteerzielungsabsicht bei absehbarer Unterbrechung des Prognosezeitraums

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Einbeziehung von Unterbrechungszeiten in den 30-jährigen Prognosezeitraum?

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Einbeziehung von Unterbrechungszeiten in Prognosezeitraum

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2017, 1150
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 29.05.2018 - IX R 8/17

    Einkünfteerzielungsabsicht - Überschussprognose - Prognosezeitraum

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf vom 6. Februar 2017 11 K 2879/15 E wird als unbegründet zurückgewiesen.

    Das Finanzgericht (FG) wies die hiergegen erhobene Klage mit dem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2017, 1150 veröffentlichten Urteil als unbegründet ab.

    Der Kläger beantragt sinngemäß, das Urteil des FG Düsseldorf vom 6. Februar 2017 11 K 2879/15 E aufzuheben und unter Änderung der Einkommensteuerbescheide 2012 und 2013 vom 14. November 2014, jeweils in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 17. August 2015, die Einkommensteuer unter Berücksichtigung von negativen Einkünften aus Vermietung und Verpachtung in Höhe von 2.071 EUR (2012) und 16.617 EUR (2013) festzusetzen, die Steuerberechnung dem FA zu übertragen und die Beiordnung eines Steuerberaters im Vorverfahren für notwendig zu erklären.

  • BFH, 08.01.2019 - IX R 8/17

    Gerichtsbescheid - Antrag auf mündliche Verhandlung - Wiedereinsetzung

    Mit Gerichtsbescheid vom 29. Mai 2018 hat der Senat die Revision des Klägers und Revisionsklägers (Kläger) gegen das Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf vom 6. Februar 2017 11 K 2879/15 E (Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2017, 1150) als unbegründet zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht