Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 12.06.2008 - 11 K 3441/06 E, AO   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,5086
FG Düsseldorf, 12.06.2008 - 11 K 3441/06 E, AO (https://dejure.org/2008,5086)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 12.06.2008 - 11 K 3441/06 E, AO (https://dejure.org/2008,5086)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 12. Juni 2008 - 11 K 3441/06 E, AO (https://dejure.org/2008,5086)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5086) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis

    Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit; Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als Betriebsausgaben bei den Einkünften aus selbstständiger Arbeit; Berücksichtigung von Mobilfunkkosten in Höhe von 20 % als Betriebsausgaben; Berücksichtigung von Aufwendungen für CD-Rohlinge in Höhe von 20 % als Betriebsausgaben; Schätzung des beruflichen Nutzungsanteils bezüglich der Kosten für CD-Rohlinge und Mobilfunkkosten wegen des nicht möglichen Nachweises der alleinigen beruflichen Nutzung; Anerkennung von Aufwendungen für "Zeitschriften" als Betriebsausgaben; Anerkennung von gezahlten Gerichtskosten i.H.v. 223 DM für ein finanzgerichtliches Verfahren als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit; Anerkennung von Aufwendungen für ein häusliche Arbeitszimmer als Werbungskosten bzw. als Betriebsausgaben; Materiell rechtliche Voraussetzung für den Abzug einer Spende als Sonderausgabe

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit; Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als Betriebsausgaben bei den Einkünften aus selbstständiger Arbeit; Berücksichtigung von Mobilfunkkosten in Höhe von 20 % als Betriebsausgaben; Berücksichtigung von Aufwendungen für CD-Rohlinge in Höhe von 20 % als Betriebsausgaben; Schätzung des beruflichen Nutzungsanteils bezüglich der Kosten für CD-Rohlinge und Mobilfunkkosten wegen des nicht möglichen Nachweises der alleinigen beruflichen Nutzung; Anerkennung von Aufwendungen für "Zeitschriften" als Betriebsausgaben; Anerkennung von gezahlten Gerichtskosten i.H.v. 223 DM für ein finanzgerichtliches Verfahren als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit; Anerkennung von Aufwendungen für ein häusliche Arbeitszimmer als Werbungskosten bzw. als Betriebsausgaben; Materiell rechtliche Voraussetzung für den Abzug einer Spende als Sonderausgabe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Zur Frage der Abzugsfähigkeit von Gerichtskosten für Finanzgerichtsverfahren

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Abzugsfähigkeit von Gerichtskosten für Finanzgerichtsverfahren

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abzugsfähigkeit von Gerichtskosten für Finanzgerichtsverfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 13.04.2010 - VIII R 26/08

    Werbungskostenabzug für Prozesskosten aus finanzgerichtlichen Verfahren und für

    Das Finanzgericht (FG) berücksichtigte im mittlerweile dritten Rechtsgang mit Urteil vom 12. Juni 2008  11 K 3441/06 E, AO weitere Betriebsausgaben des Klägers bei seinen Einkünften aus selbständiger Arbeit in Höhe von 981, 29 DM zzgl.

    Sie beantragen ausweislich der Revisionsbegründung sinngemäß, die Einkommensteuer 1999 und Aufhebung des Urteils des FG Düsseldorf vom 12. Juni 2008  11 K 3441/06 E, AO und Änderung des Einkommensteuerbescheides 1999 in der Fassung des Änderungsbescheides vom 13. Dezember 2004 soweit herabzusetzen, wie sie sich bei Berücksichtigung weiterer Werbungskosten des Klägers in Höhe von 3.182 DM, weiterer Sonderausgaben des Klägers von 24 DM sowie weiterer Werbungskosten der Klägerin in Höhe von 630 DM ergibt.

  • FG Münster, 22.04.2009 - 12 K 3308/07

    Beteiligung an Schenkkreisen als sonstige Einkünfte i.S.d. § 22 Nr. 3

    Insoweit kann vorliegend offen bleiben, ob die (bislang tatsächlich angefallenen) Kosten des finanzgerichtlichen Verfahrens wegen Einkommensteuer als Werbungskosten anzuerkennen sind oder grundsätzlich nicht (strittig; verneinend jüngst Finanzgericht Düsseldorf , Urteil vom 12.06.2008 11 K 3441/06 E, AO; Revision eingelegt, Az. des BFH: VIII R 26/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht