Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 19.01.2007 - 1 K 997/05 E   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,9732
FG Düsseldorf, 19.01.2007 - 1 K 997/05 E (https://dejure.org/2007,9732)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 19.01.2007 - 1 K 997/05 E (https://dejure.org/2007,9732)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 19. Januar 2007 - 1 K 997/05 E (https://dejure.org/2007,9732)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,9732) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis

    Berücksichtigung von Aufwendungen zur Beseitigung von Grundwasserschäden als außergewöhnliche Belastungen; Außergewöhnliche Belastungen i.S.v. § 33 Einkommensteuergesetz (EStG); Vorliegen einer außergewöhnlichen Belastung bei einer unsachgemäßen Isolierung von

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigung von Aufwendungen zur Beseitigung von Grundwasserschäden als außergewöhnliche Belastungen; Außergewöhnliche Belastungen i.S.v. § 33 Einkommensteuergesetz (EStG); Vorliegen einer außergewöhnlichen Belastung bei einer unsachgemäßen Isolierung von Kellerräumen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 33 Abs. 1
    Außergewöhnlichkeit von Aufwendungen zur Behebung von Baumängeln - Außergewöhnliche Belastung; Außergewöhnlichkeit der Aufwendungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Außergewöhnlichkeit von Aufwendungen zur Behebung von Baumängeln

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Niedersachsen, 17.08.2010 - 12 K 10270/09

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für die Beseitigung von Hausschwamm als

    Die Rechtsprechung lehnt es regelmäßig ab, Aufwendungen für die Beseitigung von herkömmlichen Baumängeln als außergewöhnliche Belastungen anzuerkennen, weil derartige Schäden ihrer Art und dem Grunde nach nicht "außergewöhnlich" sind (BFH-Urteil vom 9. August 2001 III R 6/01, BStBl II 2002, 240; BFH-Beschluss vom 19. Juni 2006 III B 37/05, BFH/NV 2006, 2057; BFH-Beschluss vom 11. Februar 2009 VI B 140/08, BFH/NV 2009, 762; ebenso: Urteil des FG Hamburg vom 14. März 2000 II 262/99, EFG 2000, 871; Urteil des FG Düsseldorf vom 20. Oktober 2000 3 K 1053/96 E, DStRE 2001, 133; Urteil des Hessischen Finanzgerichts vom 26. Mai 2003 13 K 1151/02, EFG 2003, 1480; Urteil des FG Düsseldorf vom 29. September 2006 1 K 145/04 E, EFG 2006, 1905; Urteil des FG Düsseldorf vom 19. Januar 2007 1 K 997/05 E, DStRE 2008, 1329; Urteil des FG Düsseldorf vom 25. Mai 2007 1 K 1565/06 E, juris).

    dd) Nach der Rechtsprechung müssen nicht nur das Ereignis, dass die Belastung für den Steuerpflichtigen mit sich bringt, sondern auch die Aufwendungen als solche außergewöhnlich sein (vgl. Urteil des FG Düsseldorf vom 19. Januar 2007 1 K 997/05 E, DStRE 2008, 1329; Urteil des FG Düsseldorf vom 25. Mai 2007 1 K 1565/06 E, juris)).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht