Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 21.07.2016 - 11 K 613/13 E   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,33351
FG Düsseldorf, 21.07.2016 - 11 K 613/13 E (https://dejure.org/2016,33351)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 21.07.2016 - 11 K 613/13 E (https://dejure.org/2016,33351)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 21. Juli 2016 - 11 K 613/13 E (https://dejure.org/2016,33351)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,33351) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berücksichtigung einer Einkommensteuerschuld sowie von auf die nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erzielten gewerblichen Einkünfte des Insolvenzschuldners entfallenden Einkommensteuervorauszahlungen als vorrangig zu befriedigende Masseverbindlichkeiten

  • Betriebs-Berater

    Einkommensteuerschuld auf nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erzielte gewerbliche Einkünfte des Insolvenzschuldners Massverbindlichkeit i. S. d. § 55 InsO?

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Einordnung von Forderungen des Finanzamts als Masseverbindlichkeiten oder als Forderungen gegen das insolvenzfreie Vermögen des Schuldners

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berücksichtigung einer Einkommensteuerschuld sowie von auf die nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erzielten gewerblichen Einkünfte des Insolvenzschuldners entfallenden Einkommensteuervorauszahlungen als vorrangig zu befriedigende Masseverbindlichkeiten

  • rechtsportal.de

    EStG § 19 ; InsO § 55 Abs. 1 Nr. 1
    Berücksichtigung einer Einkommensteuerschuld sowie von auf die nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erzielten gewerblichen Einkünfte des Insolvenzschuldners entfallenden Einkommensteuervorauszahlungen als vorrangig zu befriedigende Masseverbindlichkeiten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkommensteuer auf gewerbliche Beteiligungseinkünfte des Insolvenzschuldners als Masseverbindlichkeit - Fehlende Kenntnis des Insolvenzverwalters von der Massezugehörigkeit der durch Treuhänder gehaltenen Beteiligungen - Vornahme von Verwaltungsmaßnahmen i.S.d. § 55 Abs. ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Einkommensteuervorauszahlungen im Insolvenzverfahren

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2016, 2581
  • EFG 2016, 1906
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 10.07.2019 - X R 31/16

    Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit - Einkünfte des Insolvenzschuldners aus

    Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf vom 21.07.2016 - 11 K 613/13 E insoweit aufgehoben, als es den Einkommensteuerbescheid 2010 vom 31.05.2012 und die hierzu ergangene Einspruchsentscheidung vom 22.01.2013 über eine festgesetzte Einkommensteuer in Höhe von 23.541 EUR hinaus aufgehoben hat.

    Nach erfolglos durchgeführtem Einspruchsverfahren gab das FG der Klage mit dem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2016, 1906 veröffentlichtem Urteil in Bezug auf den streitgegenständlichen Einkommensteuerbescheid statt.

  • BFH, 07.07.2020 - X R 13/19

    Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit bei Zwangsversteigerung eines

    bb) Nach Maßgabe dieser Grundsätze hat das FA zu Recht die auf den Veräußerungsgewinn entfallende Einkommensteuerschuld der Kategorie der Masseverbindlichkeit zugeordnet und dementsprechend gegenüber dem Kläger als Insolvenzverwalter durch Vorauszahlungsbescheid festgesetzt (vgl. FG München, Urteil vom 27.07.2011 - 1 K 2410/08, EFG 2012, 71, Rz 27; FG Düsseldorf, Urteil vom 21.07.2016 - 11 K 613/13 E, EFG 2016, 1906, Rz 37).
  • FG Münster, 13.02.2017 - 9 K 3343/13

    Antrag auf Beiladung des Insolvenzschuldners im finanzgerichtlichen Verfahren

    Da der Insolvenzschuldner mithin der eigentliche Steuerschuldner sei, falle er nicht unter den Begriff des "Dritten" gem. § 174 Abs. 5 AO (vgl. FG Düsseldorf, Urteil vom 21.07.2016 - 11 K 613/13, EFG 2016, 1906).
  • FG Köln, 25.03.2020 - 9 K 3169/16
    Denn in dem letztgenannten Fall geht es nicht um Steuergesetze, sondern um die Insolvenzordnung (vgl. BFH-Urteil vom 12.05.2009 VIII B 27/09, BFH/NV 2009, 1449; FG Düsseldorf, Urteil vom 21.07.2016, 11 K 613/13 E, EFG, 2016, 1906).
  • FG Düsseldorf, 21.07.2016 - 11 K 423/15
    Auf Nachfrage der Berichterstatterin im Verfahren 11 K 613/13 E teilte der Kläger mit, seine Aktivitäten im Hinblick auf die treuhänderisch gehaltene Beteiligung an der B hätten sich im Jahr 2010 auf die Schaffung von Transparenz bezüglich Vermögensstruktur und Ertragslage beschränkt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht