Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 25.08.2009 - 7 K 939/09 F   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,19103
FG Düsseldorf, 25.08.2009 - 7 K 939/09 F (https://dejure.org/2009,19103)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 25.08.2009 - 7 K 939/09 F (https://dejure.org/2009,19103)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 25. August 2009 - 7 K 939/09 F (https://dejure.org/2009,19103)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,19103) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Tragung der Kosten des Rechtsstreits durch den unterlegenen Insolvenzverwalter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Tragung der Kosten des Rechtsstreits durch den unterlegenen Insolvenzverwalter; Kostentragung; Rechtstreit; Unterliegen des Insolvenzverwalters; Streitwertänderung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Insolvenzverwalter tragen bei Unterliegen im wiederaufgenommenen Rechtsstreit auch die Kosten für die Zeit vor der Wiederaufnahme

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Tragung der Kosten des Rechtsstreits durch den unterlegenen Insolvenzverwalter

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Rheinland-Pfalz, 22.07.2011 - 3 Ko 1137/11
    In einem Schreiben vom 18.3.2011 führte der Bezirksrevisor bei dem Finanzgericht Rheinland-Pfalz aus, unter Berücksichtigung der Entscheidung des Finanzgerichts Düsseldorf vom 25.8.2009 (7 K 939/09 F) sei die Kostenrechnung dahingehend abzuändern, dass die im Verfahren 3 K 2415/06 angefallene Verfahrensgebühr von 8.012,-- EUR gegen den Erinnerungsführer zu Soll gestellt werde.

    Ist der Insolvenzverwalter mit der Klage unterlegen oder werden ihm nach übereinstimmender Erledigung der Hauptsache die Kosten des Verfahrens auferlegt, trägt er grundsätzlich die gesamten Kosten des Rechtsstreits, also auch diejenigen für die Zeit vor der Aufnahme des durch das Insolvenzverfahren zunächst unterbrochenen Verfahrens (so auch Finanzgericht Düsseldorf, Beschluss vom 25.08.2009 7 K 939/09 F, EFG 2009, 1852).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht