Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 27.08.2013 - 10 K 1940/13 Kg   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,40805
FG Düsseldorf, 27.08.2013 - 10 K 1940/13 Kg (https://dejure.org/2013,40805)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 27.08.2013 - 10 K 1940/13 Kg (https://dejure.org/2013,40805)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 27. August 2013 - 10 K 1940/13 Kg (https://dejure.org/2013,40805)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40805) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines verheirateten volljährigen Kindes auf Gewährung von Kindergeld

  • Wolters Kluwer

    Festsetzung von Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrages - Bedeutung des Unterhaltsanspruchs gegenüber dem Ehegatten

  • rechtsportal.de

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrages - Bedeutung des Unterhaltsanspruchs gegenüber dem Ehegatten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrages - Bedeutung des Unterhaltsanspruchs gegenüber dem Ehegatten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Anspruch auf Kindergeld für ein verheiratetes Kind?

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrags

  • Jurion (Kurzinformation)

    Kindergeldanspruch auch für verheirateten Sohn möglich

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Anspruch für ein verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrags

  • DER BETRIEB (Kurzinformation)

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrags

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrags - Für ein in Berufsausbildung befindliches Kind besteht Kindergeldanspruch bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2013, 1863
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Niedersachsen, 03.12.2013 - 13 K 194/13

    Kindergeld für ein verheiratetes Kind

    Da aber der Gesetzgeber die gesetzliche Regelung ab 2012 dahingehend geändert hat, dass kein Jahresgrenzbetrag mehr zu prüfen ist, hat der Unterhaltsanspruch gegenüber dem Ehegatten seine entsprechende Bedeutung für die Kindergeldfestsetzung verloren (ebenso: Urteil des FG Münster vom 30. November 2012, 4 K 1569/12 Kg, EFG 2013, 298; Urteil des FG München vom 20. Februar 2013, 9 K 3405/12, juris, Revision wurde zugelassen, Az. des BFH: III R 33/13; Urteil des FG Münster vom 24. April 2013, 5 K 3297/12 Kg, EFG 2013, 1242, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 22/13; Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 13. Juni 2013, 2 K 458/13 (Kg), EFG 2013, 1501, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 34/13; Urteil des FG Münster vom 2. Juli 2013, 11 K 4300/12 Kg, juris; Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 3. Juli 2013, 8 K 1201/12 (Kg), juris; Urteil des FG Köln vom 16. Juli 2013, 9 K 935/13, juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: XI R 32/13; Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 22. August 2013, 6 K 187/13, juris; Urteil des FG Düsseldorf vom 27. August 2013, 10 K 1940/13 Kg, juris, Revision eingelegt: Az. des BFH: III R 44/13; Urteil des FG Düsseldorf vom 29. Oktober 2013 10 K 3113/13 KG, juris; vgl. auch Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 26. Juni 2013, 2 K 470/13 (Kg), juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 37/13 und Finanzgericht des Landes Sachsen-Anhalt vom 10. September 2013, 4 K 951/12, juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 46/13).

    Hätte der Gesetzgeber den Kindergeldanspruch für verheiratete Kinder ausschließen wollen, hätte er einen entsprechenden Ausschlusstatbestand eingeführt (ebenso: Urteil des FG Münster vom 30. November 2012 4 K 1569/12 Kg, EFG 2013, 298; Urteil des FG München vom 20. Februar 2013, 9 K 3405/12, juris, Revision wurde zugelassen, Az. des BFH: III R 33/13; Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 13. Juni 2013, 2 K 458/13 (Kg), EFG 2013, 1501, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 34/13; Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 26. Juni 2013, 2 K 470/13 (Kg), juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 37/13; Urteil des FG Münster vom 2. Juli 2013, 11 K 4300/12 Kg, juris; Urteil des Sächsischen Finanzgerichts vom 3. Juli 2013, 8 K 1201/12 (Kg), juris; Urteil des FG Köln vom 16. Juli 2013, 9 K 935/13, juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: XI R 32/13; Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 22. August 2013, 6 K 187/13, juris; Urteil des FG Düsseldorf vom 27. August 2013, 10 K 1940/13 Kg, juris, Revision eingelegt: Az. des BFH: III R 44/13; Finanzgericht des Landes Sachsen-Anhalt vom 10. September 2013, 4 K 951/12, juris, Revision eingelegt, Az. des BFH: III R 46/13; Urteil des FG Düsseldorf vom 29. Oktober 2013 10 K 3113/13 KG, juris).

  • FG Düsseldorf, 29.10.2013 - 10 K 3113/13

    Kindergeldberechtigung für verheiratete Kinder nach Wegfall des Grenzbetrags

    Der Senat folgt damit der Ansicht des FG des Landes Sachsen-Anhalt, des FG Köln, des Sächsischen FG, des FG München und des FG Münster (FG des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 10. September 2013 4 K 951/12, juris; FG Köln, Urteil vom 16. Juli 2013 9 K 935/13, juris; Sächsisches FG, Urteil vom 13. Juni 2013 2 K 458/13 Kg, juris,; FG München, Urteil vom 20. Februar 2013 9 K 3405/12, juris; FG Münster, Urteile vom 2. Juli 2013 11 K 4300/12 Kg, juris und vom 30. November 2012 4 K 1569/12 Kg, EFG 2013, 298 mit zustimmender Anmerkung Siegers, EFG 2013, 299, ebenso Urteil des Senats vom 27. August 2013 10 K 1940/13 Kg, juris; a. A. Bering/Friedenberger, Neue Wirtschaftsbriefe 20/2013, S. 1564).
  • FG Düsseldorf, 16.10.2013 - 2 K 785/13

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrages

    Der Senat schließt sich insofern dem rechtskräftigen Urteil des FG Münster vom 30.11.2012 4 K 1569/12 Kg an (EFG 2013, 298; mit zustimmender Anmerkung v. Siegers, EFG 2013, 299; so auch zu verheirateten Kindern: FG Münster, Urteil vom 24.04.2013 5 K 3297/12 Kg, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 22/13, EFG 2013, 1242; FG München, Urteil vom 20.02.2013 9 K 3405/12, Revision nach NZB zugelassen, Az. BFH: III R 33/13; Sächsisches FG, Urteil vom 13.06.2013 2 K 458/13 (Kg), Revision eingelegt, Az. BFH: III R 34/13, FG Köln, Urteil vom 16.07.2013 9 K 935/13, Revision eingelegt, Az. BFH: XI R 32/13; FG Düsseldorf, Urteil vom 27.08.2013 10 K 1940/13 Kg, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 44/13; jeweils zitiert nach juris; zu einem unverheirateten Kind und zum Unterhaltsanspruch nach § 1615 l BGB: FG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 10.09.2013 4 K 951/12, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 46/13; Sächsisches FG, Urteil vom 26.06.2013 2 K 470/13 (Kg), Revision eingelegt, Az. BFH: III R 37/13, jeweils zitiert nach juris).
  • FG Düsseldorf, 16.10.2013 - 2 K 433/13

    Kindergeld für ein volljähriges verheiratetes Kind nach Wegfall des Grenzbetrages

    Der Senat schließt sich insofern dem rechtskräftigen Urteil des FG Münster vom 30.11.2012 4 K 1569/12 Kg an (EFG 2013, 298; mit zustimmender Anmerkung v. Siegers, EFG 2013, 299; so auch zu verheirateten Kindern: FG Münster, Urteil vom 24.04.2013 5 K 3297/12 Kg, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 22/13, EFG 2013, 1242; FG München, Urteil vom 20.02.2013 9 K 3405/12, Revision nach NZB zugelassen, Az. BFH: III R 33/13; Sächsisches FG, Urteil vom 13.06.2013 2 K 458/13 (Kg), Revision eingelegt, Az. BFH: III R 34/13, FG Köln, Urteil vom 16.07.2013 9 K 935/13, Revision eingelegt, Az. BFH: XI R 32/13; FG Düsseldorf, Urteil vom 27.08.2013 10 K 1940/13 Kg, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 44/13; jeweils zitiert nach juris; zu einem unverheirateten Kind: FG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 10.09.2013 4 K 951/12, Revision eingelegt, Az. BFH: III R 46/13; Sächsisches FG, Urteil vom 26.06.2013 2 K 470/13 (Kg), Revision eingelegt, Az. BFH: III R 37/13, jeweils zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht