Rechtsprechung
   FG Hamburg, 04.07.1997 - V 74/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,5240
FG Hamburg, 04.07.1997 - V 74/95 (https://dejure.org/1997,5240)
FG Hamburg, Entscheidung vom 04.07.1997 - V 74/95 (https://dejure.org/1997,5240)
FG Hamburg, Entscheidung vom 04. Juli 1997 - V 74/95 (https://dejure.org/1997,5240)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5240) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewillkürtes Betriebsvermögen bei bilanzierenden Freiberuflern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Zuordnung von Wirtschaftsgütern zum Betriebsvermögens (BV); Betriebliche Veranlassung bei gewillkürtem Betriebsvermögen; Angehörige freier Berufe (hier: Architekten); Anlage betrieblicher Mittel; Standesrechtliche Einschränkungen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • EuG, 04.04.2002 - T-198/01

    Technische Glaswerke Ilmenau / Kommission

    Diese angeblichen Beihilfen werden in der im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften vom 29. Juli 2000 veröffentlichten Mitteilung (Aufforderung zur Abgabe einer Stellungnahme gemäß Artikel 88 Absatz 2 EG-Vertrag zur Beihilfe C 19/2000 [ex NN 147/98] - Beihilfemaßnahmen zugunsten der Technischen Glaswerke Ilmenau GmbH, Deutschland, ABl. C 217, S. 10) beschrieben, in der die Kommission vorläufig die Auffassung vertrat, dass zwei der fraglichen Maßnahmen als mit dem Gemeinsamen Markt unvereinbare Beihilfen angesehen werden könnten, und zwar die Zahlungsbefreiung und ein Darlehen der Thüringer Aufbaubank (TAB) in Höhe von 2 Millionen DM, das der Antragstellerin am 30. November 1998 aufgrund der (durch die Entscheidung SG[96] D/1946 genehmigten) Beihilferegelung NN 74/95 gewährt worden war.
  • EGMR, 18.03.2008 - 66822/01

    DOLHAR v. SLOVENIA

    On 30 December 1995, the Act on Temporary, Partial Suspension of Restitution of Property (Official Journal no. 74/95) entered into force, which held in abeyance certain types of restitution proceedings for a period of three years.
  • LSG Bayern, 05.11.1997 - L 18 V 26/97

    Witwenbeihilfe - selbständig gewesener Beschädigter - kein Berufswechsel -

    weitere Fundstellen SGb 1999, 30 (Leitsatz) Verfahrensgang: vorgehend SG Würzburg 1997-02-13 S 7 V 74/95 Urteil.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht