Rechtsprechung
   FG Hamburg, 04.09.1997 - II 117/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,5169
FG Hamburg, 04.09.1997 - II 117/96 (https://dejure.org/1997,5169)
FG Hamburg, Entscheidung vom 04.09.1997 - II 117/96 (https://dejure.org/1997,5169)
FG Hamburg, Entscheidung vom 04. September 1997 - II 117/96 (https://dejure.org/1997,5169)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5169) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Streit um die Berücksichtigung von abziehbaren Vorsteuerbeträgen bei der Konkursmasse aus der Konkursverwalter-Honorarrechnung an die Gemeinschuldnerin; Unternehmereigenschaft und Vorsteuerabzug der Gemeinschuldnerin im Konkursverfahren; Kürzung der Vorsteuer der ...

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuer; Vorsteuerkürzung bei steuerfreien Zinseinnahmen im Konkurs?

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Insolvenzen und Steuern
    Vorsteuerabzug aus Rechnungen des Insolvenzverwalters an den Insolvenzschuldner
    Rechnungen des Insolvenzverwalters

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 1998, 69
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • FG Hamburg, 10.10.2012 - 2 K 189/10

    Umsatzsteuer: Vorsteuerabzug aus Aktienemissionskosten

    Diese Zinserträge beruhen vielmehr auf Hilfsgeschäften zur eigentlichen wirtschaftlichen Tätigkeit der Klägerin, die bei einer Aufteilung des Vorsteuerabzugs nach § 15 Abs. 4 UStG nicht zu berücksichtigen sind (vgl. § 43 Nr. 3 UStDV i. V. m Abschn. 210 Abs. 5 UStHA 2008; FG Düsseldorf, Urteil vom 10. Juni 2009 5 K 150/06, EFG 2009, 2070; FG Hamburg, Urteil vom 4. September 1997 III R 117/96, EFG 1998, 69).
  • BFH, 17.12.1998 - VII R 47/98

    Vorsteuerguthaben des Gemeinschuldners

    Wann die Rechnung der Gemeinschuldnerin gegenüber tatsächlich gestellt worden ist und damit die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Vorsteuerabzugs geschaffen worden sind, berührt die schuldrechtliche Entstehung des Anspruchs nicht mehr (vgl. BFH in BFHE 172, 308, BStBl II 1994, 83, 86; FG Hamburg, Urteil vom 4. September 1997 II 117/96, EFG 1998, 69, 70; a.A. Weiss, UR 1994, 235, 238).
  • FG Thüringen, 14.09.2016 - 3 K 257/16

    Bestehen eines Anspruchs auf Vorsteuer aus der Schlussrechnung des

    Er sei als Insolvenzverwalter berechtigt, wegen seiner Tätigkeit dem Insolvenzschuldner eine Rechnung mit Umsatzsteuer-Ausweis zu erteilen und daraus für die Masse den Vorsteuerabzug geltend zu machen (BFH-Urteil vom 20.02.1986 V R 16/81, BStBl II 1986, 579 ; FG Hamburg, Urteil vom 04.09.1997 II 117/96, EFG 1998, 69).
  • FG Sachsen, 05.08.2002 - 3 K 366/01

    Vorsteuerabzug der Gemeinschuldnerin aus Rechnungen des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Sachsen, 24.04.2002 - 3 V 628/01

    Abzugsfähigkeit von Vorsteuern aus Rechnungen des Gesamtvollstreckungsverwalters

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Sachsen-Anhalt, 24.04.2002 - 3 V 628/01

    Abzugsfähigkeit von Vorsteuern aus Rechnungen des Gesamtvollstreckungsverwalters

    Der Verwalter kann aber auch als eigenständiger Unternehmer gegenüber der Gemeinschuldnerin, etwa als Rechtsanwalt oder im Rahmen der Abrechnung seiner Verwaltervergütung, Umsätze ausführen (vgl. BFH, Urteil vom 10.04.1997, BStBl II 1997, 552; FG Hamburg, Urteil vom 04.09.1997, 2 K 117/96, EFG 1998, 69, insoweit auch bestätigt durch BFH vom 14.05.1998 a.a.O.).
  • FG Sachsen-Anhalt, 05.08.2002 - 3 K 366/01

    Vorsteuerabzug der Gemeinschuldnerin aus Rechnungen des

    Der Verwalter kann aber auch als eigenständiger Unternehmer gegenüber der Gemeinschuldnerin, etwa als Rechtsanwalt oder im Rahmen der Abrechnung seiner Verwaltervergütung, Umsätze ausführen (vgl. BFH, Urteil vom 10.04.1997, BStBl II 1997, 552; FG Hamburg, Urteil vom 04.09.1997, 2 K 117/96, EFG 1998, 69, insoweit auch bestätigt durch BFH vom 14.05.1998 a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht