Rechtsprechung
   FG Hamburg, 10.03.2003 - II 327/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,15481
FG Hamburg, 10.03.2003 - II 327/02 (https://dejure.org/2003,15481)
FG Hamburg, Entscheidung vom 10.03.2003 - II 327/02 (https://dejure.org/2003,15481)
FG Hamburg, Entscheidung vom 10. März 2003 - II 327/02 (https://dejure.org/2003,15481)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,15481) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 9; EStG § 10e Abs. 6
    Zwischenfinanzierung für Eigenheim wegen Umzug nicht als Werbungskosten abzugsfähig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abzugsfähigkeit der Kosten einer Zwischenfinanzierung für ein Eigenheim wegen Umzugs als Werbungskosten; Rechtliche Ausgestaltung des Vorkostenabzugs gem. § 10e Abs. 6 Einkommensteuergesetz (EStG)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Zwischenfinanzierung für Eigenheim wegen Umzug nicht als Werbungskosten abzugsfähig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Hamburg, 23.03.2006 - II 46/04

    Veräußerungsverluste aus dem Verkauf eines selbst genutzten Eigenheimes und

    Aus der Vielzahl der Entscheidungen, die im Zusammenhang mit umzugsbedingten Kosten getroffen wurden, ist auch keine Tendenz zu erkennen, Aufwendungen im Zusammenhang mit der Anschaffung oder dem Erwerb von Eigentum bei Arbeitsplatzwechsel etwa ähnlichen Aufwendungen, die im Zusammenhang mit Mietwohnungen entstehen, in fiktiver Höhe zu berücksichtigen (BFH, Urteil vom 24.05.2000, VI R 188/97, BStBl II 2000, 586 , vgl. auch nicht veröffentlichtes Urteil des Senats vom 10.03.2003 Aktz. II 327/02 m.w. Hinweisen).

    Insoweit folgt sie den Regelungen in § 8 BUKG (vgl. FG Hamburg, Urteil vom 10.03.2003, II 327/02) und behandelt das Wohnen zur Miete und in der eigenen Immobilie gleich.

  • FG Köln, 20.11.2008 - 10 K 4922/05

    Mietentschädigung als Werbungskosten bei Einkünften aus nichtselbstständiger

    Für jede Ausgabeposition bleibt somit zu prüfen, ob sie - jeweils für sich betrachtet - nahezu ausschließlich beruflich veranlasst ist (BFH-Urteil vom 24. Mai 2000 VI R 147/99, BFHE 191, 561, BStBl II 2000, 476; ferner BFH-Urteil vom 27. Mai 1994 VI R 67/92, BFHE 175, 57, BStBl II 1995, 17: Nichtabziehbarkeit von Bekleidungskosten bei Umzug in eine andere Klimazone; BFH-Urteil vom 17. Dezember 2002 VI R 188/98, BFHE 201, 208, BStBl II 2003, 314: Nichtabziehbarkeit der Aufwendungen für die Ausstattung der neuen Wohnung; ferner BFH-Beschluss vom 19. Januar 2001 VI B 198/00, BFH/NV 2001, 778 m.w.N., auch unter Hinweis auf BFH-Urteil vom 1. März 1972 IV R 166/69; ebenso FG Hamburg, Urteil vom 10. März 2003 II 327/02, nicht veröffentlicht).

    Laufende Betriebskosten des Eigenheims am bisherigen Wohnort und ebenso Kosten für eine Zwischenfinanzierung, die im Zusammenhang mit dem Neuerwerb eines Eigenheims aufgrund beruflich veranlassten Umzugs für die Zeit bis zur Veräußerung des Eigenheims am bisherigen Wohnort entstehen, sind nicht als Werbungskosten abzugsfähig (FG Hamburg, Urteil vom 10. März 2003 II 327/02, nicht veröffentlicht).

  • BFH, 02.03.2005 - IX B 184/03

    Vorfälligkeitsentschädigung bei beruflich veranlasstem Umzug

    Ein Abzug ist aber insoweit ausgeschlossen, als vorrangig die grundsätzlich steuerrechtlich unbeachtliche private Vermögenssphäre betroffen ist; dies gilt insbesondere für Kosten, die aufgrund der vorzeitigen Ablösung eines Hypothekendarlehens (Vorfälligkeitsentschädigung) entstehen, wenn die Ablösung wegen des Verkaufs des fremdfinanzierten Hauses notwendig ist (vgl. BFH in BFHE 191, 561, BStBl II 2000, 476, unter Hinweis auf das Niedersächsische Finanzgericht --FG--, Urteil vom 21. Oktober 1996 VIII 164/96, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 1997, 465; s.a. FG Hamburg, Urteil vom 10. März 2003 II 327/02, juris-DOK Nr. STRE 200371038, unter I.1.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht