Rechtsprechung
   FG Hamburg, 12.11.2015 - 3 KO 152/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,41043
FG Hamburg, 12.11.2015 - 3 KO 152/15 (https://dejure.org/2015,41043)
FG Hamburg, Entscheidung vom 12.11.2015 - 3 KO 152/15 (https://dejure.org/2015,41043)
FG Hamburg, Entscheidung vom 12. November 2015 - 3 KO 152/15 (https://dejure.org/2015,41043)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,41043) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 139 Abs 3 FGO, § 149 FGO, § 139 Abs 2 FGO, Art 108 GG
    Rechtsanwaltskosten: Keine Erstattung von Aufwendungen für Finanzbehörden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 139 Abs. 2; FGO § 139 Abs. 3
    Festsetzung von außergerichtlichen Kosten in Gestalt von Rechtsanwaltskosten bei einer auf die Erstattung von Aufwendungen für Finanzbehörden gerichteten Klage

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Rechtsanwaltskosten: Keine Erstattung von Aufwendungen für Finanzbehörden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Keine Kostenerstattung für die Finanzbehörde - und die Kosten des Prozessbevollmächtigten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Festsetzung von außergerichtlichen Kosten in Gestalt von Rechtsanwaltskosten bei einer auf die Erstattung von Aufwendungen für Finanzbehörden gerichteten Klage

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Hamburg, 24.06.2017 - 3 KO 56/17

    Kostenrecht/Finanzgerichtsordnung: Privatgutachten-Kosten und Erledigungsgebühr

    Im Finanzprozess ist die Vergütung entsprechend der gesetzlichen Honorierung gerichtlich bestellter Sachverständige angemessen; und zwar bei fehlender anderer Vereinbarung der Beteiligten oder sonstiger Gesichtspunkte der Waffengleichheit mit Rücksicht darauf, dass das beklagte Finanzamt gemäß § 139 Abs. 2 FGO keine außergerichtlichen Kosten ersetzt verlangen kann (Beschlüsse FG Baden-Württemberg vom 20.04.2000 3 KO 11/98, Datev, Juris; Hessisches FG vom 14.11.1988 2 Ko 332, 333/88, EFG 1989, 140; zu letzterer Vorschrift FG Hamburg, Beschluss vom 12.11.2015 3 KO 152/15, Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht