Rechtsprechung
   FG Hamburg, 13.08.2012 - 1 K 29/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,30431
FG Hamburg, 13.08.2012 - 1 K 29/11 (https://dejure.org/2012,30431)
FG Hamburg, Entscheidung vom 13.08.2012 - 1 K 29/11 (https://dejure.org/2012,30431)
FG Hamburg, Entscheidung vom 13. August 2012 - 1 K 29/11 (https://dejure.org/2012,30431)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,30431) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Erstattungsanspruch eines Sozialleistungsträgers nach Gewährung von Leistungen gemäß Asylbewerberleistungsgesetz für Kinder eines Kindergeldberechtigten, die mit diesem nicht zusammen in einem Haushalt leben - Kindergeldanspruch für Kind mit ausländischer ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einkommensteuer/Kindergeld: Erstattungsanspruch eines Sozialleistungsträgers nach Gewährung von Leistungen gemäß AsylbLG für Kinder eines Kindergeldberechtigten, die mit diesem nicht zusammen in einem Haushalt leben

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkommensteuer/Kindergeld: Erstattungsanspruch eines Sozialleistungsträgers nach Gewährung von Leistungen gemäß AsylbLG für Kinder eines Kindergeldberechtigten, die mit diesem nicht zusammen in einem Haushalt leben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2012, 2298
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Sachsen, 13.04.2016 - 8 K 1246/10

    Berücksichtigung der Einkünfte und Bezüge der mit dem Kind im Haushalt lebenden

    Dabei kommt es nicht auf die Form der Leistung an (vgl. FG Hamburg, Urteil vom 13. August 2012, 1 K 29/11 und Niedersächsisches FG, Urteil vom 31. Januar 2012, 12 K 326/09).

    Diese Vorschrift ist auch anwendbar, soweit der Kläger Leistungen nach §§ 3 ff. AsylbLG erbracht hat, da es sich auch bei solchen Leistungen um bedarfsabhängige Leistungen für den notwendigen Lebensunterhalt handelt (vgl. BFH-Beschluss vom 5. Juni 2014, a.a.O.; so auch FG Hamburg, Urteil vom 13. August 2012, a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht