Rechtsprechung
   FG Hamburg, 13.10.2016 - 6 K 20/16   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Justiz Hamburg

    § 9 Abs 1 S 3 Nr 4 EStG, § 9 Abs 1 S 3 Nr 4a EStG, § 9 Abs 2 EStG, § 9 Abs 4 EStG
    Einkommensteuer: Heimatflughafen als erste Tätigkeitsstätte einer Flugzeugführerin

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geltendmachung von Fahrtkosten und Verpflegungsmehraufwand eines Flugzeugführers für Fahrten zum und vom Stationierungsflughafen als Werbungskosten; Zuordnung eines bestimmten Flughafens als erste Tätigkeitsstätte

  • rechtsportal.de

    Geltendmachung von Fahrtkosten und Verpflegungsmehraufwand eines Flugzeugführers für Fahrten zum und vom Stationierungsflughafen als Werbungskosten; Zuordnung eines bestimmten Flughafens als erste Tätigkeitsstätte

  • datenbank.nwb.de (Volltext und Leitsatz)

    Heimatflughafen als erste Tätigkeitsstätte einer Flugzeugführerin im Sinne von § 9 Abs. 4 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Heimatflughafen als erste Tätigkeitsstätte eines Piloten

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Heimatflughafen ist erste Tätigkeitsstätte einer Flugzeugführerin

  • Jurion (Kurzinformation)

    Die "erste Tätigkeitstätte" eines Piloten ist der Stationierungsflughafen

  • bblaw.com (Kurzinformation)

    Heimatflughafen als erste Tätigkeitsstätte eines Piloten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Stationierungsflughafen eines Piloten gilt als "erste Tätigkeitsstätte" - Fahrtenaufwendungen sind nicht mehr nach Dienstreisegründsätzen abzugsfähig

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2017, 27



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • FG Hessen, 23.02.2017 - 1 K 1824/15

    Werbungskosten; Entfernungspauschale; erste Tätigkeitsstätte; Pilot;

    Nach § 9 Abs. 2 Satz 1 EStG sind durch die Entfernungspauschalen "sämtliche Aufwendungen" abgegolten, die durch die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte veranlasst sind (FG Nürnberg, Urteil vom 13.05.2016 4 K 1536/15, EFG 2016, 1240; FG Hamburg, Urteil vom 13. Oktober 2016 6 K 20/16 EFG 2017, 27).

    So ist bereits unter dem Az. VI R 40/16 das Revisionsverfahren gegen das Urteil des FG Hamburg vom 13. Oktober 2016 6 K 20/16 sowie unter dem Az. VI R 6/17 das Revisionsverfahren gegen das Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 30. November 2016 9 K 130/16 anhängig.

  • FG München, 09.02.2017 - 11 K 2508/16

    Arbeitsgericht Frankfurt am Main

    Er stellt vielmehr eine ortsfeste, d.h. nicht mobile, betriebliche Einrichtung eines verbundenen Unternehmens des Arbeitgebers des Klägers dar (vgl. auch Finanzgericht - FG - Hamburg 6 K 20/16, EFG 2017, 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht