Rechtsprechung
   FG Hamburg, 16.11.2016 - 2 K 110/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,53796
FG Hamburg, 16.11.2016 - 2 K 110/15 (https://dejure.org/2016,53796)
FG Hamburg, Entscheidung vom 16.11.2016 - 2 K 110/15 (https://dejure.org/2016,53796)
FG Hamburg, Entscheidung vom 16. November 2016 - 2 K 110/15 (https://dejure.org/2016,53796)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,53796) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 15 Abs 1 Nr 1 EStG 2002, § 4 Abs 3 EStG 2002, §§ 22 UStG 2005, § 140 AO, § 158 AO
    Schätzung bei gewerblichen Einkünften aus Eigenprostitution - Aufzeichnungspflichten bei Einnahme-/Überschussrechnung

  • ra.de
  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Schätzung der Einkommensteuer und Umsatzsteuer bei gewerblichen Einkünften aus Eigenprostitution - Aufzeichnungspflichten bei Einnahme/Überschussrechnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Allgemeine Aufzeichnungspflichten gelten auch für gewerbliche Prostitution

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Geltung der allgemeinen Aufzeichnungspflichten auch für gewerbliche Prostitution

  • datev.de (Kurzinformation)

    Geltung der allgemeinen Aufzeichnungspflichten auch für gewerbliche Prostitution

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Allgemeine Aufzeichnungspflichten auch für gewerbliche Prostitution - Finanzamt kann Schätzungsbescheide erlassen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Hamburg, 16.03.2017 - 2 V 55/17

    Einkommensteuer, Umsatzsteuer: Aufzeichnungspflichten von Marktbeschickern

    Bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG besteht zwar grundsätzlich keine Pflicht zum Führen eines Kassenbuchs, denn es gibt keine Bestandskonten und somit auch kein Kassenkonto (Finanzgericht (FG) Saarland, Urteil vom 21. Juni 2012 1 K 1124/10, EFG 2012, 1816; FG Hamburg, Urteil vom 16. November 2016, 2 K 110/15, juris).
  • FG Hamburg, 16.01.2018 - 2 V 304/17

    Aussetzung der Vollziehung: Ordnungsgemäße Buchführung bei

    Bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG besteht zwar grundsätzlich keine Pflicht zum Führen eines Kassenbuchs, denn es gibt keine Bestandskonten und somit auch kein Kassenkonto (FG-Saarland, Urteil vom 21. Juni 2012 1 K 1124/10, EFG 2012, 1816; FG Hamburg, Urteil vom 16. November 2016, 2 K 110/15, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht