Rechtsprechung
   FG Hamburg, 18.06.2012 - 3 KO 209/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,21822
FG Hamburg, 18.06.2012 - 3 KO 209/11 (https://dejure.org/2012,21822)
FG Hamburg, Entscheidung vom 18.06.2012 - 3 KO 209/11 (https://dejure.org/2012,21822)
FG Hamburg, Entscheidung vom 18. Juni 2012 - 3 KO 209/11 (https://dejure.org/2012,21822)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,21822) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    FGO/ZPO/VwGO: Reisekostenerstattung für Rechtsanwalt mit Spezialkenntnissen

  • Justiz Hamburg

    § 28 BRAGebO, § 139 Abs 1 FGO, § 149 Abs 2 FGO, § 155 S 1 FGO, § 162 Abs 1 VwGO
    FGO/ZPO/VwGO: Reisekostenerstattung für Rechtsanwalt mit Spezialkenntnissen

  • grams-partner.de PDF
  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    FGO/ZPO/VwGO: Reisekostenerstattung für Rechtsanwalt mit Spezialkenntnissen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Hamm, 21.03.2017 - 25 W 268/16

    Erstattungsfähigkeit der Reisekosten eines nicht am Gerichtsort ansässigen

    Ob ein vergleichbarer ortsansässiger Rechtsanwalt zur Verfügung steht, ist ebenfalls aus der Sicht eines verständigen, nicht notwendigerweise rechtskundigen Beteiligten zu beurteilen (Finanzgericht Hamburg, Beschluss vom 20.12.2012, 3 KO 209/11, juris Rn. 46 m. w. N.).
  • FG Hamburg, 09.05.2016 - 3 KO 123/16

    Kostenrecht: Kostenerstattung für Rechtsanwalt in eigener Sache

    Vorbefassung bzw. Spezialkenntnisse FG Hamburg, Beschlüsse vom 12.11.2015 3 KO 117/15, EFG 2016, 393 m. Anm. Brettschneider; vom 15.06.2012 3 KO 208/11, DStRE 2013, 689; 3 KO 209/11, RVGReport 2012, 426 m. w. N.; z. T. entgg.
  • FG Hamburg, 12.11.2015 - 3 KO 117/15

    Kostenrecht: Erstattung von Reisekosten des RA am dritten Ort

    Das erkennende Gericht schließt sich dieser verwaltungsgerichtlichen Auffassung für das finanzgerichtliche Verfahren und die hiesige Generalverweisung § 155 FGO an (ebenso FG Hamburg vom 18. Juni 2012 3 KO 209/11, Juris; FG Brandenburg vom 2. April 1996 I Ko 242/96 KF, EFG 1996, 1054).
  • AG Bad Segeberg, 23.02.2015 - 17 C 271/13

    Kostenfestsetzung nach Klagerücknahme im Prozess wegen Urheberrechtsverletzung

    Die Beauftragung eines spezialisierten auswärtigen Rechtsanwaltes erscheint dann als notwendig, wenn ein vergleichbarer ortsansässiger Rechtsanwalt nicht beauftragt werden kann (BGH, Beschl. v. 12.12.2002 - I ZB 29/02, NJW 2003, 901; BGH, Beschl. v. 20.12.2011 - XI ZB 13/11, NJW-RR 2012, 312; BGH, Beschl. v. 20.12.2011 - XI ZB 13/11, NJW-RR 2012, 312; FG Hamburg, Beschl. v. 18.06.2012 - 3 KO 209/11, juris; Zöller/ Herget , ZPO, 30. Aufl. 2014, § 91 Rn. 13 "Reisekosten").
  • AG Bad Segeberg, 05.01.2015 - 17 C 271/13

    Erstattungsfähigkeit der Reisekosten eines auswärtigen Rechtsanwaltes

    Die Beauftragung eines spezialisierten auswärtigen Rechtsanwaltes erscheint dann als notwendig, wenn ein vergleichbarer ortsansässiger Rechtsanwalt nicht beauftragt werden kann ( BGH, Beschl. v. 12.12.2002 - I ZB 29/02 , NJW 2003, 901; BGH, Beschl. v. 20.12.2011 - XI ZB 13/11 , NJW-RR 2012, 312; BGH, Beschl. v. 20.12.2011 - XI ZB 13/11 , NJW-RR 2012, 312; FG Hamburg, Beschl. v. 18.06.2012 - 3 KO 209/11, ; Zöller/ Herget , ZPO, 30. Aufl. 2014, § 91 Rn. 13 "Reisekosten").
  • SG Osnabrück, 17.12.2015 - S 40 SF 74/14
    In der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung wird jedoch zu der im vorliegenden Falle über § 197a Abs. 1 Satz 1 SGG anwendbaren Regelung des § 162 Abs. 1 VwGO ganz überwiegend vertreten, dass sich eine § 91 Abs. 2 Satz 1 ZPO vergleichbare Einschränkung bei der Beauftragung auswärtiger Rechtsanwälte über die Generalverweisung des § 173 VwGO aus dem das gesamte Kostenrecht durchziehenden Sparsamkeitsgebot ergebe (z.B. OVG Hamburg, Beschluss vom 05.03.2007 - 3 So 5/06; BayVGH, Beschluss vom 27.07.2006 - 2 N 04.2476; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 01.11.2005 - 4 O 327/05; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 25.02.2004 - 8 C 10550/03.OVG; vgl. auch BVerwG, Beschluss vom 11.09.2007 - 9 KSt 5/07 u.a., m.w.N.; FG Hamburg, Beschluss vom 18.06.2012 - Az. 3 KO 209/11 - zu § 139 FGO; sämtlich in juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht