Rechtsprechung
   FG Hamburg, 23.11.2017 - 6 K 106/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,51908
FG Hamburg, 23.11.2017 - 6 K 106/16 (https://dejure.org/2017,51908)
FG Hamburg, Entscheidung vom 23.11.2017 - 6 K 106/16 (https://dejure.org/2017,51908)
FG Hamburg, Entscheidung vom 23. November 2017 - 6 K 106/16 (https://dejure.org/2017,51908)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,51908) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    EStG § 2, EStG § 20, EStG § 32a, EStG § 32d, EStG § 35a, EStG § 43

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 2 Abs 5 EStG, § 20 EStG, § 32a EStG, § 32d Abs 1 EStG, § 35a EStG, § 43 EStG
    Einkommensteuer: Keine Berücksichtigung von Steuerermäßigungen im Sinne des § 35a EStG bei Anwendung des gesonderten Steuertarifs für Einkünfte aus Kapitalvermögen im Sinne des § 32d EStG

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de

    Keine Berücksichtigung von Steuerermäßigungen im Sinne des § 35a EStG bei Anwendung des gesonderten Steuertarifs für Einkünfte aus Kapitalvermögen im Sinne des § 32d EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    Abgeltungsteuer | Keine Berücksichtigung von Steuerermäßigungen nach § 35a EStG bei Anwendung des gesonderten Steuertarifs für Einkünfte..

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 28.04.2020 - VI R 54/17

    Keine Steuerermäßigungen nach § 35a EStG bei Anwendung des gesonderten

    Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des FG Hamburg vom 23.11.2017 - 6 K 106/16 aufgehoben und die Klage abgewiesen.

    Sie beantragt sinngemäß, das Urteil des FG Hamburg vom 23.11.2017 - 6 K 106/16 sowie die Einspruchsentscheidung vom 30.06.2016 aufzuheben und den Einkommensteuerbescheid für 2014 zuletzt vom 06.04.2018 dahingehend zu ändern, dass die festgesetzte Einkommensteuer um 5.200 EUR vermindert wird.

    Der Senat hält einstimmig die Revision mit der Maßgabe für unbegründet, dass das Urteil des FG Hamburg vom 23.11.2017 - 6 K 106/16 aufgehoben und die Klage abgewiesen wird; eine mündliche Verhandlung wird nicht für erforderlich gehalten.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht