Rechtsprechung
   FG Hamburg, 25.06.2015 - 6 K 222/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,24754
FG Hamburg, 25.06.2015 - 6 K 222/14 (https://dejure.org/2015,24754)
FG Hamburg, Entscheidung vom 25.06.2015 - 6 K 222/14 (https://dejure.org/2015,24754)
FG Hamburg, Entscheidung vom 25. Juni 2015 - 6 K 222/14 (https://dejure.org/2015,24754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,24754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 2 Abs 1 UStG 2005, § 15 Abs 1a UStG 2005, § 4 Abs 5 S 1 Nr 4 EStG 2002, § 4 Abs 5 S 2 EStG 2002, § 15 Abs 2 EStG 2002
    Gewerbe- und Umsatzsteuer: Einkunftsart, Einkünfteerzielungsabsicht und Vorsteuerabzug bei Yachtvercharterung

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einkünfteerzielungsabsicht und Vorsteuerabzug bei Yachtvercharterung: Indizien für das Nichtvorliegen einer Überschusserzielungsabsicht

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkünfteerzielungsabsicht und Vorsteuerabzug bei Yachtvercharterung: Indizien für das Nichtvorliegen einer Überschusserzielungsabsicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Köln, 04.07.2019 - 10 K 1962/15

    Verdeckte Gewinnausschüttung bei Betrieb einer Flugzeugvercharterung mit

    Überdies sei die Ähnlichkeitsregelung des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 EStG aus rechtsstaatlichen Gründen einschränkend dahin auszulegen, dass es sich um solche Aufwendungen handeln müsse, die allein einer sportlichen Betätigung oder Unterhaltung von Geschäftsfreunden, der Freizeitgestaltung oder der Repräsentation dienten, wie dies z.B. bei Segelyachten oder Motorbooten der Fall sein könne (BFH v. 3.2.1993 - I R 18/92, BStBl II 1993, 367; v. 2.3.2012 - IV R 25/09, BStBl II 2012, 824; FG Hamburg v. 25.6.2015 - 6 K 222/14, BeckRS 2015, 95540).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht