Rechtsprechung
   FG Hamburg, 29.11.2004 - III 257/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,7372
FG Hamburg, 29.11.2004 - III 257/02 (https://dejure.org/2004,7372)
FG Hamburg, Entscheidung vom 29.11.2004 - III 257/02 (https://dejure.org/2004,7372)
FG Hamburg, Entscheidung vom 29. November 2004 - III 257/02 (https://dejure.org/2004,7372)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,7372) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • RA Kotz

    Nießbrauch an Haus - Erbschaft- oder Schenkungsteuer auf den Erwerb

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erbschaftsteuer: Festsetzungsverjährung und Steuerentstehung bei Nießbrauchsschenkung durch Vertrag zu Gunsten Dritter mit Überlebensbedingung; Falschbezeichnung Schenkungsteuer statt richtig Erbschaftsteuer

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Erbschaftsteuer: Festsetzungsverjährung und Steuerentstehung bei Nießbrauchsschenkung durch Vertrag zu Gunsten Dritter mit Überlebensbedingung; Falschbezeichnung Schenkungsteuer statt richtig Erbschaftsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beginn der Festsetzungsfrist frühestens mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem eine Steuer entstanden ist oder eine bedingt entstandene Steuer unbedingt geworden ist; Zeitpunkt der Steuerentstehung für einen Erwerb von Todes wegen, für einen Erwerb des unter eine ...

  • FG Hamburg (Leitsatz)

    Erbschaftsteuer: Festsetzungsverjährung und Steuerentstehung bei Nießbrauchsschenkung durch Vertrag zu Gunsten Dritter mit Überlebensbedingung; Falschbezeichnung Schenkungsteuer statt richtig Erbschaftsteuer

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Steuerentstehung - Nießbrauchsschenkung mit Überlebensbedingung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 01.09.2011 - II R 67/09

    Unentgeltlich erworbener Nießbrauch an einem Anteil an einer Personengesellschaft

    Die von T im Vertrag vom 14. Dezember 2004 unter der Bedingung, dass die Klägerin den E überlebt, übernommene Verpflichtung, den vereinbarten Nießbrauch zugunsten der Klägerin zu bestellen, stellt einen zwischen E und T geschlossenen Vertrag zugunsten Dritter gemäß § 328 Abs. 1, § 331 Abs. 1 BGB dar (vgl. Urteil des FG Hamburg vom 29. November 2004 III 257/02, EFG 2005, 793; Geck in Kapp/Ebeling, § 3 ErbStG Rz 264.1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht