Rechtsprechung
   FG Hessen, 01.06.2005 - 5 K 3144/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,30559
FG Hessen, 01.06.2005 - 5 K 3144/03 (https://dejure.org/2005,30559)
FG Hessen, Entscheidung vom 01.06.2005 - 5 K 3144/03 (https://dejure.org/2005,30559)
FG Hessen, Entscheidung vom 01. Juni 2005 - 5 K 3144/03 (https://dejure.org/2005,30559)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,30559) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    KraftStG § 1 Abs. 1 Nr. 3 § 3 Nr. 13
    Kraftfahrzeug; Ausländische Zulassung; Standort; Ausland; Nachweis - Umfang der Nachweispflicht für den regelmäßigen Standort eines Kraftfahrzeugs zur Vermeidung der Kfz-Steuerpflicht im Inland

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umfang der Nachweispflicht für den regelmäßigen Standort eines Kraftfahrzeugs zur Vermeidung der Kfz-Steuerpflicht im Inland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kraftfahrzeug; Ausländische Zulassung; Standort; Ausland; Nachweis

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Düsseldorf, 17.08.2020 - 8 K 3008/19

    Kraftfahrzeugsteuerpflicht für im Ausland zugelassene Pkw

    Dabei ist auf den Schwerpunkt der Ruhevorgänge abzustellen, wobei objektive Merkmale maßgeblich sind (Hessisches Finanzgericht (FG), Urteil vom 1. Juni 2005, 5 K 3144/03, juris m.w.N.; FG Hamburg, Urteil vom 14. April 2011, 2 K 246/10, juris; siehe auch schon Bundesfinanzhof - BFH -, Urteil vom 21. November 1989, VII R 59/87, BFH/NV 1990, 602).

    Als Indizien für die Standortbestimmung werden die Meldung mit Wohnsitz in Deutschland, der Mittelpunkt der Lebensinteressen sowie berufliche Tätigkeiten oder der Bezug von Sozialleistungen in Deutschland herangezogen (FG Hamburg, Urteil vom 14. April 2011, 2 K 246/10, juris; Hessisches FG, Urteil vom 1. Juni 2005, 5 K 3144/03, juris).

    Da sich die Verwendung der gehaltenen Fahrzeuge in der persönlichen Sphäre abspielt, ist der Kläger somit in besonderer Weise zur Mitwirkung bei der Sachverhaltsaufklärung verpflichtet (Hessisches FG, Urteil vom 1. Juni 2005, 5 K 3144/03, juris).

  • FG Hamburg, 05.11.2020 - 4 K 98/20

    Rückwirkung der Neufestsetzung der Kraftfahrzeugsteuer - Abgrenzung der

    Es ist in der finanzgerichtlichen Rechtsprechung geklärt, dass die Finanzbehörde die Besteuerungsgrundlagen nach § 162 Abs. 1 Satz 1 AO schätzen darf, soweit sie diese nicht ermitteln kann, und dass ein Schätzungsanlass im Sinne des § 162 Abs. 2 Satz 1 AO u.a. gegeben ist, wenn der Steuerpflichtige seine Mitwirkungspflichten nach § 90 Abs. 2 AO verletzt hat (vgl. nur BFH, Urteil vom 11.03.1999, V R 78/98, BFH/NV 1999, 1178; Hessisches FG, Urteil vom 01.06.2005, 5 K 3144/03, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht