Rechtsprechung
   FG Hessen, 25.01.2001 - 11 K 1547/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,7288
FG Hessen, 25.01.2001 - 11 K 1547/99 (https://dejure.org/2001,7288)
FG Hessen, Entscheidung vom 25.01.2001 - 11 K 1547/99 (https://dejure.org/2001,7288)
FG Hessen, Entscheidung vom 25. Januar 2001 - 11 K 1547/99 (https://dejure.org/2001,7288)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,7288) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einspruch gegen einen bereits vorläufigen Steuerbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 165 Abs. 1; EStG § 32 Abs. 6 § 53; FGO § 138
    Erledigung der Hauptsache; Vorläufigkeit; Rechtsschutzbedürfnis; Kinderfreibetrag; Familienbesteuerung - Einspruch gegen einen bereits vorläufigen Steuerbescheid

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einspruch gegen einen bereits vorläufigen Steuerbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 932
  • NJW-RR 2006, 432 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Hamburg, 02.07.2003 - III 261/01

    Zur Aussetzung des Klageverfahrens bei Vorläufigkeitserklärung des

    Kinderfreibeträge Hessisches Finanzgericht --FG-- vom 25. Januar 2001 11 K 1547/99, Neue Juristische Wochenschrift Rechtsprechungsreport NJW-RR 2001, 933, Revision VI R 37/01; vgl. zur Zulässigkeit bei abweichenden Fallgestaltungen BFH vom 22. März 1996 III B 173/95, BFHE 180, 217 , BStBl II 1996, 506 ; FG Hamburg vom 6. April 1994 160/93, EFG 1995, 43 m. Anm. KFR F 13 SolZG § 3, 1/95, S. 23, rechtskräftig durch BFH vom 9. Oktober 1995 VI R 62/94, n. v.).
  • FG Hamburg, 21.04.2008 - 4 K 114/08

    Prozessrecht: Einseitige Erledigungserklärung

    War die Klage bereits unzulässig erhoben, kann nicht nur kein nachträgliches Ereignis für die Erledigung des Rechtsstreits ursächlich werden (vgl. BFH, Urteil vom 30.04.1980, VII R 94/74, [...]; Hessisches FG, Urteil vom 25.01.2001, 11 K 1547/99, [...]; Thüringer FG, Urteil vom 22.01.1997, I 242/96, [...]), vielmehr konnte der Kläger auch zu keinem Zeitpunkt eine gerichtliche Entscheidung in der Hauptsache erreichen, weil die Hauptsache überhaupt nicht zum Gegenstand des Rechtsstreits geworden war.
  • FG Hessen, 28.04.2011 - 11 K 2565/10

    Rechtsschutzbedürfnis für die Klageerhebung - Kostenentscheidung nach

    4 Denn nach der Rechtsprechung des BFH (vgl. im Einzelnen BFH-Urteil vom 16. Februar 2005 VI R 37/01, BFH/NV 2005, 1323) wurde die vorliegende Klage zum einen zulässig erhoben, wobei den Klägern - auch im Falle des Bestehens eines Vorläufigkeitsvermerks nach § 165 Abgabenordnung (AO) - ein Rechtsschutzinteresse zur Seite stand (vgl. hierzu auch Hessisches Finanzgericht, Urteil vom 25. Januar 2001, 11 K 1547/99, NJW-RR 2001, 933).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht