Rechtsprechung
   FG Hessen, 25.02.2008 - 9 K 577/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,12305
FG Hessen, 25.02.2008 - 9 K 577/03 (https://dejure.org/2008,12305)
FG Hessen, Entscheidung vom 25.02.2008 - 9 K 577/03 (https://dejure.org/2008,12305)
FG Hessen, Entscheidung vom 25. Februar 2008 - 9 K 577/03 (https://dejure.org/2008,12305)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,12305) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Eine inkongruente Gewinnausschüttung verbunden mit einer disquotalen Wiedereinlage ist grundsätzlich steuerlich anzuerkennen, wenn sie zivilrechtlich rechtmäßig erfolgt ist.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Inkongruente Gewinnausschüttung; Disquotale Einlage; Gestaltungsmissbrauch - Gestaltungsmissbrauch bei einer inkongruenten Gewinnausschüttung verbunden mit einer disquotalen Einlage

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Gestaltungsmissbrauch bei einer inkongruenten Gewinnausschüttung verbunden mit einer disquotalen Einlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Steuerliche Anerkennung einer inkongruente Gewinnausschüttung verbunden mit einer disquotalen Wiedereinlage; Vereinbarkeit der steuerlichen Anerkennung mit der diquotalen Ausschüttung wegen deren Verbindung mit einer disquotalen Wiedereinlage; Gesellschaftsrechtliche ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZG 2009, 320 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Köln, 14.09.2016 - 9 K 1560/14

    Einkommensteuerliche Anerkennung einer inkongruenten Gewinnausschüttung

    Diese Auffassung entspricht auch der herrschenden Meinung in der Literatur und der finanzgerichtlichen Rechtsprechung (vgl. z.B. die umfangreichen Nachweise im Urteil des Hessischen FG vom 25. Februar 2008 9 K 577/03, NZG 2009, 320).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht