Rechtsprechung
   FG Köln, 01.09.2008 - 2 K 3871/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,11368
FG Köln, 01.09.2008 - 2 K 3871/06 (https://dejure.org/2008,11368)
FG Köln, Entscheidung vom 01.09.2008 - 2 K 3871/06 (https://dejure.org/2008,11368)
FG Köln, Entscheidung vom 01. September 2008 - 2 K 3871/06 (https://dejure.org/2008,11368)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,11368) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis

    Kürzung einer Vorsteuervergütung eines belgischen Unternehmens wegen der Nichtanerkennung einer lediglichen Rechnungskopie; Bestehen einer Verpflichtung zur Einreichung einer Originalrechnung; Vertretenmüssen des Verlustes der Originalrechnungen; Erfordernis des

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kürzung einer Vorsteuervergütung eines belgischen Unternehmens wegen der Nichtanerkennung einer lediglichen Rechnungskopie; Bestehen einer Verpflichtung zur Einreichung einer Originalrechnung; Vertretenmüssen des Verlustes der Originalrechnungen; Erfordernis des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorsteuervergütung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umsatzsteuer: - Vorsteuervergütung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Nachweis von Vorsteuerbeträgen durch Vorlage von Rechnungen und Einfuhrbelegen im Original

Besprechungen u.ä.

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Nachweis von Vorsteuerbeträgen durch Vorlage von Rechnungen und Einfuhrbelegen im Original

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 296
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Köln, 16.09.2015 - 2 K 1815/11

    Antrag auf Vorsteuervergütung; Frage der wirksamen Antragstellung

    Unabhängig vom Vorliegen eines Verschuldens des Antragstellers am Verlust der Originalrechnungen setzt ein Anspruch auf Vergütung von Vorsteuern in einem solchen Fall voraus, dass vom Rechnungsausteller erstellte Zweitschriften der Rechnungen oder Bestätigungen des Rechnungsausstellers zu den Rechnungskopien vorgelegt werden, aus denen sich ergibt, dass die Kopien mit dem Original übereinstimmen (vgl. FG Köln Urteil vom 07. Juni 2013 2 K 4248/08, EFG 2013, 1892; FG Köln Urteil vom 21. Juni 2012 2 K 1218/10, EFG 2012, 2325; FG Köln Urteil vom 01. September 2008 2 K 3871/06, EFG 2009, 296).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht