Rechtsprechung
   FG Köln, 08.03.2001 - 15 K 3299/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,12692
FG Köln, 08.03.2001 - 15 K 3299/98 (https://dejure.org/2001,12692)
FG Köln, Entscheidung vom 08.03.2001 - 15 K 3299/98 (https://dejure.org/2001,12692)
FG Köln, Entscheidung vom 08. März 2001 - 15 K 3299/98 (https://dejure.org/2001,12692)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,12692) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkommensteuer - Leistungen des Ehemanns aufgrund eines schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs bei Ehefrau gemäß § 22 Nr. 1 S. 1 EStG zu besteuern ?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Dauernde Last bei schuldrechtlichem Versorgungsausgleich

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2001, 741
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 18.09.2003 - X R 152/97

    Abziehbarkeit der Ausgleichsrente nach § 1587g BGB als SA

    e) Dieses Ergebnis entspricht der von den FG (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 26. August 1986 I K 302/83, EFG 1987, 27; FG Köln, Urteile vom 20. März 1996 12 K 6042/95, EFG 1998, 309; vom 8. März 2001 15 K 3299/98, EFG 2001, 741) und vom OLG Düsseldorf (Beschluss vom 4. Dezember 1996 3 UF 82/96, FamRZ 1997, 677) vertretenen Auffassung.
  • BFH, 15.10.2003 - X R 29/01

    Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich; Ausgleichsrente nach § 1587g BGB

    Das Finanzgericht (FG) führte in seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2001, 741 veröffentlichten Urteil aus, das FA habe die Steuerfestsetzungen nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO 1977 ändern können, da ihm aufgrund der Kontrollmitteilung des FA II erstmals bekannt geworden sei, dass die Klägerin neben den von ihr erklärten Rentenbezügen vom Beigeladenen weitere wiederkehrende Leistungen im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs erhalten habe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht