Rechtsprechung
   FG Köln, 11.06.2010 - 15 K 1571/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,15202
FG Köln, 11.06.2010 - 15 K 1571/07 (https://dejure.org/2010,15202)
FG Köln, Entscheidung vom 11.06.2010 - 15 K 1571/07 (https://dejure.org/2010,15202)
FG Köln, Entscheidung vom 11. Juni 2010 - 15 K 1571/07 (https://dejure.org/2010,15202)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,15202) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen einer Unternehmereigenschaft und der daraus resultierenden Berechtigung zum Vorsteuerabzug; Auslegung des Begriffs "zur Erzielung von Einnahmen" i.S.d. § 1 Abs. 1 Nr. 1 S. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG); Voraussetzungen der Annahme einer ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
    Umsatzsteuer bei einem eingetragenen Verein mit dem Zweck der Datenklassifikation zur Vereinfachung des Datentransfers zwischen Handelspartnern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Umsatzsteuer: Unternehmereigenschaft eines Vereins, Vorsteuerabzugsberechtigung

Papierfundstellen

  • EFG 2010, 2035
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG München, 18.09.2013 - 3 K 2796/11

    Umfang der Vorsteuerabzugsberechtigung bei Verfolgung sowohl wirtschaftlicher als

    Das FG Köln habe mit Urteil vom 11. Juni 2010 (Az.: 15 K 1571/07) in einem gleichgelagerten Fall entschieden, dass ein nicht als gemeinnützig anerkannter Verein keinen nichtunternehmerischen Bereich aufweise.

    Das FG Köln hat mit Urteil vom 11. Juni 2010 (Az.: 15 K 1571/07) abweichend von der Rechtsauffassung des erkennenden Gerichts entschieden, dass ein nicht als gemeinnützig anerkannter Verein mangels Verfolgung gemeinnütziger Zwecke keinen ideellen Bereich habe.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht