Rechtsprechung
   FG Köln, 15.12.2011 - 10 K 2013/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,10642
FG Köln, 15.12.2011 - 10 K 2013/10 (https://dejure.org/2011,10642)
FG Köln, Entscheidung vom 15.12.2011 - 10 K 2013/10 (https://dejure.org/2011,10642)
FG Köln, Entscheidung vom 15. Dezember 2011 - 10 K 2013/10 (https://dejure.org/2011,10642)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,10642) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Steuermindernde Berücksichtigung von Aufwendungen für Feierlichkeiten anlässlich der Übergabe einer Festschrift an einen ordentlichen Professor einer Universität; Zulässigkeit der Aufteilung von gemischt veranlassten Kosten anhand ihrer beruflichen und privaten Anteile

  • Techniker Krankenkasse
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Frage der Erfassung von Aufwendungen für Feierlichkeiten anlässlich einer Festschriftübergabe als Betriebsausgaben

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Betriebsausgaben; Umsatzsteuer - Frage der Erfassung von Aufwendungen für Feierlichkeiten anlässlich einer Festschriftübergabe als Betriebsausgaben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2012, 590
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 11.11.2014 - 2 K 1706/11

    Bewirtungskosten eines Mandatsträgers anlässlich seines Geburtstags und seiner

    Aufwendungen für die Feierlichkeiten anlässlich der Übergabe einer Festschrift für einen Hochschullehrer wurden in diesem Zusammenhang nicht als abzugsfähig anerkannt (FG Köln, Urteil vom 15. Dezember 2011 10 K 2013/10, EFG 2012, 590).

    2 Einkommensteuergesetz anhand ihrer beruflichen und privaten Anteile ist nach der neueren Rechtsprechung des Großen Senats des BFH (Großer Senat des BFH vom 4. Juli 1990 GrS 3/88, BFHE 161, 290, BStBl II 1990, 817) dann zulässig, wenn eine Trennung anhand von objektivierbaren Kriterien für die Aufteilung möglich ist (FG Köln, Urteil vom 15. Dezember 2011 10 K 2013/10, EFG 2012, 590 m. w. N.).

  • FG Sachsen, 15.04.2015 - 2 K 542/11

    Kosten einer Habilitationsfeier als Werbungskosten

    Die Feier fand auf private Initiative statt, auch wenn der Senat nicht verkennt, dass eine bestimmte Erwartungshaltung zu einer solchen Feier bei den Kollegen bestehen kann (Urteil des Finanzgerichts Köln vom 15. Dezember 2011, EFG 2012, 590).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht