Rechtsprechung
   FG Köln, 16.04.2008 - 13 K 3868/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,7684
FG Köln, 16.04.2008 - 13 K 3868/06 (https://dejure.org/2008,7684)
FG Köln, Entscheidung vom 16.04.2008 - 13 K 3868/06 (https://dejure.org/2008,7684)
FG Köln, Entscheidung vom 16. April 2008 - 13 K 3868/06 (https://dejure.org/2008,7684)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7684) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis

    Ausschluss der verrechenbaren Verluste aus der Gewinnermittlung des Kommanditisten; Erfassung der nur verrechenbaren Verluste aus der Beteiligung des Steuerpflichtigen an der Kommanditgesellschaft (KG) bei der Ermittlung des Einkommens; Verlust als negatives zu versteuerndes Einkommen i.S.d. Körperschaftssteuergesetzes (KStG); Anpassung der Handelsbilanz für Zwecke der zutreffenden Ausweisung des Steuerbilanzkapitals bei nur verrechenbaren Verlusten aus der Beteiligung an Personengesellschaften

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kein Abzug verrechenbarer Verluste i.S. des § 15a EStG beim EK 02

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Körperschaftsteuer: - Kein Abzug verrechenbarer Verluste i.S. des § 15a EStG beim EK 02

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausschluss der verrechenbaren Verluste aus der Gewinnermittlung des Kommanditisten; Erfassung der nur verrechenbaren Verluste aus der Beteiligung des Steuerpflichtigen an der Kommanditgesellschaft (KG) bei der Ermittlung des Einkommens; Verlust als negatives zu versteuerndes Einkommen i.S.d. Körperschaftssteuergesetzes (KStG) ; Anpassung der Handelsbilanz für Zwecke der zutreffenden Ausweisung des Steuerbilanzkapitals bei nur verrechenbaren Verlusten aus der Beteiligung an Personengesellschaften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2008, 1230
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 29.08.2012 - I R 65/11

    Verrechenbare Verluste der Organgesellschaft: kein passiver Ausgleichsposten für

    Letzterem steht entgegen, dass --selbst dann, wenn man von einem steuerbilanziellen Ausweis des Kommanditanteils nach der sog. Spiegelbildmethode (s. BFH-Urteil vom 4. März 2009 I R 58/07, BFH/NV 2009, 1953; Schmidt/Wacker, EStG, 31. Aufl., § 15 Rz 690) und mithin einem Steuerbilanzansatz in Höhe des für die Kommanditisten geführten negativen Kapitalkontos ausgeht (s. dazu FG Köln, Urteil vom 16. April 2008  13 K 3868/06, EFG 2008, 1230; Hebeler, Betriebs-Berater 1998, 206, 209; Oberfinanzdirektion Chemnitz, Finanz-Rundschau --FR-- 1998, 289)-- sich hieraus keine handelsrechtliche Mehrabführung ergäbe.
  • FG Hamburg, 01.09.2011 - 2 K 188/09

    Körperschaftsteuer: Bildung organschaftliche Ausgleichsposten

    In dieser Weise zutreffend habe auch das Finanzgericht Köln entschieden (Urteil vom 16.04.2008 - 13 K 3868/06).

    Die Entscheidung des Finanzgerichts Köln (13 K 3868/06) überzeuge nicht.

    Wie eine solche Beteiligung einer Kapitalgesellschaft an einer Personengesellschaft steuerlich zu erfassen ist, ist nicht unumstritten (vgl. FG Köln v. 16.04.2008 - 13 K 3868/06, EFG 2008, 1230, m. w. N.).

  • FG Niedersachsen, 11.12.2008 - 1 K 27/06

    Steuerbescheinigung nach § 27 Abs. 3 KStG entfaltet Bindungswirkung für den

    Ein Feststellungsbescheid entfaltet Bindungswirkung gegenüber demjenigen Steuerpflichtigen, den der Gegenstand der Feststellung zuzurechnen ist (§ 179 Abs. 2 AO ; BFH-Urteil vom 06.03.2008 - IV R 74/05 - BStBl II 2008, 663 ; FG Köln, Urteil vom 16.04.2008 - 13 K 3868/06 - EFG 2008, 1230 ).
  • FG Niedersachsen, 11.12.2008 - 1 K 26/06

    Besteuerung von Garantiedividenden, die auf steuerverstrickte Anteile entfallen -

    Ein Feststellungsbescheid entfaltet Bindungswirkung gegenüber demjenigen Steuerpflichtigen, den der Gegenstand der Feststellung zuzurechnen ist (§ 179 Abs. 2 AO; BFH-Urteil vom 06.03.2008 - IV R 74/05 - BStBl II 2008, 663; FG Köln, Urteil vom 16.04.2008 - 13 K 3868/06 - EFG 2008, 1230).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht