Rechtsprechung
   FG Köln, 20.05.2009 - 5 K 2907/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,3482
FG Köln, 20.05.2009 - 5 K 2907/07 (https://dejure.org/2009,3482)
FG Köln, Entscheidung vom 20.05.2009 - 5 K 2907/07 (https://dejure.org/2009,3482)
FG Köln, Entscheidung vom 20. Mai 2009 - 5 K 2907/07 (https://dejure.org/2009,3482)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,3482) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Notwendigkeit einer Ausweisung von Einnahmen vor dem Abschlussstichtag als Rechnungsabgrenzungsposten auf der Passivseite; Erforderlichkeit der Bildung eines passiven Rechnungsabgrenzugsposten für Einnahmen vor dem Abschlussstichtag i.F.d. Ermittlung des Gewinns durch

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Notwendigkeit einer Ausweisung von Einnahmen vor dem Abschlussstichtag als Rechnungsabgrenzungsposten auf der Passivseite; Erforderlichkeit der Bildung eines passiven Rechnungsabgrenzugsposten für Einnahmen vor dem Abschlussstichtag i.F.d. Ermittlung des Gewinns durch ...

  • Betriebs-Berater

    Kein passiver RAP bei Entschädigungszahlung vor dem Bilanzstichtag ohne danach noch zu erbringende Gegenleistung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    HGB § 250 Abs. 2; EStG § 5 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2
    Kein passiver RAP bezogener Entschädigungen für die Duldung abgeschlossener Straßenbaumaßnahmen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einkommensteuer: - Kein passiver RAP bezogener Entschädigungen für die Duldung abgeschlossener Straßenbaumaßnahmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Entschädigung für die Duldung von Straßenbaumaßnahmen

Papierfundstellen

  • BB 2009, 1580
  • EFG 2009, 1369
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 08.09.2011 - I R 78/10

    Kein RAP für ratenweise erbrachten Schadensersatz; Schadensersatzleistungen nicht

    An dieser Beurteilung, der Rechtsprechung und Schrifttum gefolgt sind (z.B. BFH-Urteil vom 29. November 1990 IV R 131/89, BFHE 168, 24, 28 f., BStBl II 1992, 715, 717 f.; FG Köln, Urteil vom 20. Mai 2009  5 K 2907/07, EFG 2009, 1369; Blümich/Buciek, § 5 EStG Rz 920 "Entschädigung"; Federmann in Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, § 5 EStG Rz 2000 "Entschädigungen"), ist festzuhalten.
  • FG Münster, 15.12.2010 - 8 K 1543/07

    Kein pRAP bei Rechtskaufvertrag

    Dabei kann die zu berücksichtigende Gegenleistung auch in einem Dulden oder Unterlassen bestehen (vgl. FG Köln, Urteil vom 20.05.2009 5 K 2907/07, EFG 2009, 1369).
  • FG Hessen, 26.02.2019 - 4 K 537/16
    Das gilt nach der Rechtsprechung des BFH grundsätzlich auch für Entschädigungen (BFH-Urteil vom 11. Juli 1973 I R 140/71, BStBl II 1973, 840; BFH-Urteil vom 13. Juni 1986 III R 178/82, BStBl II 1986, 841; Urteil des FG Köln vom 20. Mai 2009 5 K 2907/07, EFG 2009, 1369).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht