Rechtsprechung
   FG Köln, 24.06.2004 - 2 K 3877/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,5287
FG Köln, 24.06.2004 - 2 K 3877/02 (https://dejure.org/2004,5287)
FG Köln, Entscheidung vom 24.06.2004 - 2 K 3877/02 (https://dejure.org/2004,5287)
FG Köln, Entscheidung vom 24. Juni 2004 - 2 K 3877/02 (https://dejure.org/2004,5287)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,5287) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 19 Abs. 1 Nr. 1; LStDV § 2 Abs. 1
    Kostenübernahme für Raucherentwöhnung steuerpflichtiger Arbeitslohn

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Arbeitnehmer: - Kostenübernahme für Raucherentwöhnung steuerpflichtiger Arbeitslohn

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Übernahme der Kosten für Raucherentwöhnung durch den Arbeitgeber als steuerpflichtiger Arbeitslohn; Möglichkeit der steuerrechtlichen Berücksichtigung von Krankheitskosten im einkünfterelevanten Bereich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • IWW (Kurzinformation)

    Lohnsteuer - Kann der Apotheker eine Raucherentwöhnung spendieren?

  • IWW (Kurzinformation)

    Lohnsteuer - Kann der Arbeitgeber eine Raucherentwöhnung spendieren?

  • IWW (Kurzinformation)

    Arbeitgeber spendiert Raucherentwöhnung

  • IWW (Kurzinformation)

    Arbeitgeberleistungen - Kann der Arbeitgeber eine Raucherentwöhnung spendieren?

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Wenn der Arbeitgeber die Raucherentwöhnung zahlt - Steuerpflicht?

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Betriebliche Raucherentwöhnungskurse sind Arbeitslohn

Papierfundstellen

  • EFG 2004, 1622
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Schleswig-Holstein, 10.07.2007 - 5 K 369/02

    Übernahme der Kosten einer sog. Regenerationskur für Fluglotsen durch den

    Von einem ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers ist insbesondere auszugehen, wenn der Arbeitnehmer sich einem unerwünschten Vorteil ohne nachteilige Folgen nicht entziehen kann (sog. aufgedrängte Bereicherung - vgl. BFH, Urteile vom 17. September 1982, VI R 75/79, BStBl II 1983, 39 und vom 20. September 1985, VI R 120/82, BStBl II 1985, 718) oder wenn der Arbeitgeber gerade deshalb Maßnahmen zur Erhaltung oder Verbesserung der Gesundheit seiner Arbeitnehmer (wie z.B. Kurkosten) bezahlt, weil andernfalls berufsspezifisch bedingte gesundheitliche Beeinträchtigungen der Arbeitnehmer drohen (z.B. BFH, Urteile vom 30. Mai 2001, VI R 177/99, BStBl II 2001, 671 und vom 5. November 1993, VI R 56/93, BFH/NV 1994, 313; Finanzgericht Köln, Urteil vom 24. Juni 2004, 2 K 3877/02, EFG 2004, 1622).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht