Rechtsprechung
   FG Köln, 26.06.2014 - 3 K 2924/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,35986
FG Köln, 26.06.2014 - 3 K 2924/11 (https://dejure.org/2014,35986)
FG Köln, Entscheidung vom 26.06.2014 - 3 K 2924/11 (https://dejure.org/2014,35986)
FG Köln, Entscheidung vom 26. Juni 2014 - 3 K 2924/11 (https://dejure.org/2014,35986)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,35986) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Umsatzsteuerfreiheit von erbrachten Vermittlungsleistungen (hier: Verkauf von Eigentumswohnungen zu einem Mindestverkaufspreis mit "Vertriebsentgelt")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 3 Abs 9; UStG § 4 Nr 9 a
    Unterscheidung zwischen Eigen- und Vermittlungsgeschäft; Doppelbelastungskonstellation i.S.d. § 4 Nr. 9 a UStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Umsatzsteuer - Unterscheidung zwischen Eigen- und Vermittlungsgeschäft; Doppelbelastungskonstellation i.S.d. § 4 Nr. 9 a UStG

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2015, 1132
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 10.09.2015 - V R 41/14

    Verhältnis Umsatzsteuer zur Grunderwerbsteuer

    Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Finanzgerichts Köln vom 26. Juni 2014  3 K 2924/11 wird als unbegründet zurückgewiesen.
  • BFH, 28.05.2015 - V B 15/15

    Verhältnis Umsatzsteuer zur Grunderwerbsteuer

    e) Abweichendes ergibt sich auch nicht aus dem Urteil des FG Köln vom 26. Juni 2014  3 K 2924/11, das für den atypischen Makler gleichfalls von einer Steuerpflicht der Vermittlung ausgeht.
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 23.01.2015 - 3 V 9/14

    Der über den Mindestkaufpereis hinausgehende Mehrerlös, den ein Makler im Rahmen

    Dass die Antragstellerin den Mehrerlös erhält und nicht lediglich einen prozentualen Anteil am Gesamtkaufpreis spricht nicht gegen die Annahme einer Vermittlungsleistung, denn auch der typische Makler hat ein starkes Interesse an einem möglichst hohen Kaufpreis, da er dieses Bemühen zum einem dem Eigentümer schuldet und er damit zum anderen auch seine eigene Vergütung in Gestalt der Vermittlungsprovision steigert (vgl. hierzu FG Köln Urteil vom 26. Juni 2014 3 K 2924/11, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht