Rechtsprechung
   FG Köln, 15.02.2000 - 13 K 1261/1996   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,10288
FG Köln, 15.02.2000 - 13 K 1261/1996 (https://dejure.org/2000,10288)
FG Köln, Entscheidung vom 15.02.2000 - 13 K 1261/1996 (https://dejure.org/2000,10288)
FG Köln, Entscheidung vom 15. Februar 2000 - 13 K 1261/1996 (https://dejure.org/2000,10288)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,10288) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Behandlung eines Agios an eine GmbH vor Eintragung der

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Körperschaften: - Behandlung eines Agios an eine GmbH vor Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2000, 759



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • FG Berlin-Brandenburg, 16.03.2010 - 6 K 1328/05

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen aus der Bürgschaftsinanspruchnahme des

    Denn weder die Kapitalerhöhung vom ... Dezember 1999 (Urkundenrolle .../1999) von DM ...,- um DM ...,- auf DM ...,- noch die vorherige Kapitalerhöhung vom ... Dezember 1998 von DM ...,- um DM ...,- auf DM ...,- wurden wirksam, da die nach § 54 Abs. 3 GmbH-Gesetz erforderlichen Eintragungen der Kapitalerhöhungen unterblieben sind (s. auch FG Köln, Urteil vom 15. Februar 2000 13 K 1261/96, EFG 2000, 759; s. auch BFH, Urteil vom 06. März 1985 II R 231/81, BStBl. II BStBl. II 1985, 388, sowie BFH, Urteil vom 20. Januar 2010 II R 54/07, zur Veröffentlichung vorgesehen, zur Entstehung von Geschäftsanteilen auf Grund einer Kapitalerhöhung).
  • FG Bremen, 17.06.2004 - 1 K 20/04

    5-Jahres-Frist nach § 17 EStG; Umfang der Beteiligung eines GmbH-Gesellschafters;

    Des weiteren ergebe sich aus Anm. 114 im Einkommensteuerkommentar H/H/R sowie aus den Urteilen des FG Hamburg vom 11. Juli 2001 VI 252/99 (EFG 2001, 1435 ) und des FG Köln vom 15. Februar 2000 ( 13 K 1261/96, EFG 2000, 759 ), dass die für Anwartschaften auf Anteile an einer Vorgesellschaft geltende Ausnahmeregelung nicht - wie von den Klägern behauptet - auf Anwartschaften auf Kapitalanteile einer bestehenden GmbH übertragen werden könne.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht