Rechtsprechung
   FG München, 02.03.2011 - 9 K 2984/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,15713
FG München, 02.03.2011 - 9 K 2984/09 (https://dejure.org/2011,15713)
FG München, Entscheidung vom 02.03.2011 - 9 K 2984/09 (https://dejure.org/2011,15713)
FG München, Entscheidung vom 02. März 2011 - 9 K 2984/09 (https://dejure.org/2011,15713)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,15713) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Adressat einer Prüfungsanordnung; Ermessensgerechte Erweiterung des Prüfungszeitraums im Rahmen einer Außenprüfung bei Vorliegen von Kontrollmaterial

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Keine Verletzung des Anspruchs auf Gewährung rechtlichen Gehörs bei Durchführung einer mündlichen Verhandlung trotz Antrags auf Terminsverlegung wegen Krankheit; Prüfung der Rechtmäßgkeit von Steuerbescheiden als Standort für die Geltendmachung der Nichtigkeit bzw. ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gesellschafter einer Personengesellschaft als Adressat einer Prüfungsanordnung; Ermessensgerechte Erweiterung des Prüfungszeitraums im Rahmen einer Außenprüfung bei Vorliegen von Kontrollmaterial

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Gesellschafter einer Personengesellschaft als Adressat einer Prüfungsanordnung - Ermessensgerechte Erweiterung des Prüfungszeitraums im Rahmen einer Außenprüfung bei Vorliegen von Kontrollmaterial

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 1269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG München, 27.02.2017 - 2 V 2628/16

    Prüfungsanordnung, Außenprüfung, Besteuerungsgrundlagen, Geldverkehrsrechnung,

    aaa) Bei der Ausdehnung einer Betriebsprüfung wegen zu erwartender nicht unerheblicher Steuernachforderungen (§ 4 Abs. 2 BpO) lässt die Rechtsprechung -ohne eine feste Grenze vorzugebenbei einem Mittelbetrieb bereits Mehrsteuern aus sämtlichen Steuerarten von mindestens 1.533,87 EUR für das Kalenderjahr ausreichen (vgl. zum Vorliegen einer nicht unerheblichen Steuernachforderung, BFH-Urteile vom 28. April 1988 IV R 106/86, BStBl II 1988, 857; vom 24. November 1988 IV R 199/85, BFH/NV 1989, 548; Urteil des Finanzgerichts München vom 2. März 2011 9 K 2984/09, EFG 2011, 1269, Beschluss des Finanzgerichts München vom 18. Dezember 2013 10 V 3341/13, juris).

    Bei Kleinbetrieben -wie dem des Antragstellerssoll eine Erweiterung unterbleiben, wenn mit Steuernachforderungen von weniger als ca. 500 EUR je Veranlagungsjahr zu rechnen ist (vgl. Urteil des Finanzgerichts München in EFG 2011, 1269).

  • FG München, 12.11.2014 - 2 V 2530/14

    Erweiterung der Prüfungsanordnung

    Die Ausdehnung einer Betriebsprüfung wegen zu erwartender nicht unerheblicher Steuernachforderungen (§ 4 Abs. 2 BpO) setzt bei einem Mittelbetrieb -wie dem der Antragstellerin (Tabakbörse)- voraus, dass mit Mehrsteuern von mindestens 3.000 DM (d.h. 1.533,87 EUR) für das Kalenderjahr zu rechnen ist (vgl. zum Vorliegen einer nicht unerheblichen Steuernachforderung BFH-Urteile vom 28. April 1988 IV R 106/86, BFHE 153, 210, BStBl II 1988, 857; vom 24. November 1988 IV R 199/85, BFH/NV 1989, 548; Urteil des Finanzgerichts München vom 2. März 2011 9 K 2984/09, EFG 2011, 1269, Beschluss des Finanzgerichts München vom 18. Dezember 2013 10 V 3341/13, juris).
  • FG München, 18.12.2013 - 10 V 3341/13

    Befugnis zum und Anforderungen an den Erlass einer Prüfungsanordnung - Erteilung

    18 Die Ausdehnung einer Betriebsprüfung wegen zu erwartender nicht unerheblicher Steuernachforderungen (§ 4 Abs. 2 BpO) setzt nach der ständigen BFH-Rechtsprechung bei einem Mittelbetrieb - wie dem der AStin - voraus, dass mit Mehrsteuern von mindestens 3.000 DM (d.h. 1.533,87 EUR) für das Kalenderjahr zu rechnen ist (vgl. zum Vorliegen einer nicht unerheblichen Steuernachforderung BFH-Urteile vom 28. April 1988 IV R 106/86, BFHE 153, 210, BStBl II 1988, 857; vom 24. November 1988 IV R 199/85, BFH/NV 1989, 548; FG München, Urteil vom 2. März 2011 9 K 2984/09, EFG 2011, 1269).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht