Rechtsprechung
   FG München, 02.11.2006 - 13 K 190/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,24207
FG München, 02.11.2006 - 13 K 190/04 (https://dejure.org/2006,24207)
FG München, Entscheidung vom 02.11.2006 - 13 K 190/04 (https://dejure.org/2006,24207)
FG München, Entscheidung vom 02. November 2006 - 13 K 190/04 (https://dejure.org/2006,24207)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,24207) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Berücksichtigung eines Auflösungsverlustes aus der Beteiligung an einer GmbH; Verlust von Darlehensforderungen eines Gesellschafters gegenüber einer Gesellschaft als nachträgliche Anschaffungskosten auf eine Beteiligung; Gewährung einer Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Auflösungsverlust § 17 Zeitpunkt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zeitpunkt der Entstehung eines Auflösungsverlustes

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zeitpunkt der Entstehung eines Auflösungsverlustes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berücksichtigung eines Auflösungsverlustes aus der Beteiligung an einer GmbH; Verlust von Darlehensforderungen eines Gesellschafters gegenüber einer Gesellschaft als nachträgliche Anschaffungskosten auf eine Beteiligung; Gewährung einer Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 26.11.2014 - 7 K 1444/13

    Zeitpunkt der Verlustrealisierung nach § 17 EStG

    Findet eine Liquidation mangels Masse nicht statt, so ist der auf einen Zeitpunkt zu ermittelnde Auflösungsverlust grundsätzlich bereits bei Ablehnung des Antrags auf Konkurs- bzw. Insolvenzeröffnung entstanden (BFH-Urteil v. 12.10.1999 VIII R 46/98, BFH/NV 2000, 561 m.w.N.; FG Köln, Urteil v. 21.3.2013 7 K 1238/10, EFG 2013, 1323, FG München, Urteile v. 2.11.2006 13 K 190/04, juris, und v. 7.10.2003 13 K 6898/00 E, EFG 2004, 331).
  • FG Köln, 21.03.2013 - 7 K 1238/10

    Zeitpunkt der Verlustberücksichtigung, nachträgliche Schuldzinsen

    Die vorgenannten Voraussetzungen sind im Falle der Auflösung mit anschließender Liquidation häufig erst im Zeitpunkt des Abschlusses der Liquidation erfüllt; findet diese mangels Masse jedoch nicht statt, so ist der auf einen Zeitpunkt zu ermittelnde Auflösungsverlust grundsätzlich bereits bei Ablehnung des Antrags auf Konkurs- bzw. Insolvenzeröffnung entstanden (BFH-Urteil vom 12. Oktober 1999 VIII R 46/98, BFH/NV 2000, 561 m.w.N.; FG München, Urteile vom 2.11.2006 13 K 190/04, juris, und vom 7.10.2003 13 K 6898/00 E, EFG 2004, 331).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht