Rechtsprechung
   FG München, 10.07.2014 - 15 K 2275/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,25204
FG München, 10.07.2014 - 15 K 2275/11 (https://dejure.org/2014,25204)
FG München, Entscheidung vom 10.07.2014 - 15 K 2275/11 (https://dejure.org/2014,25204)
FG München, Entscheidung vom 10. Juli 2014 - 15 K 2275/11 (https://dejure.org/2014,25204)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,25204) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    § 15 Abs 2 S 1 EStG 1997; § ... 15 Abs 2 S 1 EStG 2002; § 2 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 1997; § 2 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 2002; EStG VZ 2005; EStG VZ 2006; EStG VZ 2007; § 15 Abs 1 EStG 1997; § 15 Abs 1 EStG 2002; § 18 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 1997; § 18 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 2002
    (Abgrenzung zwischen zweckfreier Kunst und Gebrauchskunst - Fehlende Einkünfteerzielungsabsicht bei einem gewerblich tätigen Typographen und Grafiker - Fehlende Reaktion auf dauernde Verluste)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anerkennung von Verlusten aus einer gewerblichen Tätigkeit als Typograph und Grafiker

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abgrenzung zwischen gewerblicher oder freiberuflicher Fertigung von Gebrauchskunst

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Abgrenzung zwischen gewerblicher oder freiberuflicher Fertigung von Gebrauchskunst

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
    Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit i.S.d. § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG
    Künstlerische Tätigkeit
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Bayern, 02.05.2018 - 22 B 17.2245

    Untersagung des Gewerbes "Grafikdesign"

    Nur in "Grenz- und Übergangsfällen" setzt die Bejahung bzw. Verneinung der Einstufung eines Erzeugnisses als Kunst die Einholung eines Gutachtens voraus (BFH, U.v. 14.12.1976 - VIII R 76/75 - juris Rn. 24 f.; B.v. 1.6.2006 - IV B 200/04 - juris Rn. 21), sofern das Gericht nicht ausnahmsweise auch insofern über die für die Beurteilung derartiger Konstellationen erforderliche Sachkunde verfügt (vgl. zu einer solchen Fallgestaltung FG München, U.v. 10.7.2014 - 15 K 2275/11 - juris Rn. 28),.

    1.3 Wie vor allem die Rechtsprechung der Gerichte der Finanzgerichtsbarkeit zur Abgrenzung zwischen gewerbesteuerpflichtigen und - wegen des künstlerischen Charakters der erstellten Werke - nicht gewerbesteuerpflichtigen Betätigungen von Gebrauchs- oder Werbegrafikern zeigt (vgl. z.B. BFH, B.v. 1.6.2006 - IV B 200/04 - juris; FG Düsseldorf, U.v. 5.11.2004 - 1 K 3118/02 G - juris; FG Köln, U.v. 15.2.2006 - 14 K 7867/98 - juris; FG RhPf, U.v. 24.10.2013 - 6 K 1301/10 - juris; FG München, U.v. 10.7.2014 - 15 K 2275/11 - juris), kann auch eine Tätigkeit als Grafikdesigner je nach Lage des einzelnen Falles nichtgewerblichen Charakter aufweisen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht