Rechtsprechung
   FG München, 10.12.2008 - 14 K 1873/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,19491
FG München, 10.12.2008 - 14 K 1873/06 (https://dejure.org/2008,19491)
FG München, Entscheidung vom 10.12.2008 - 14 K 1873/06 (https://dejure.org/2008,19491)
FG München, Entscheidung vom 10. Dezember 2008 - 14 K 1873/06 (https://dejure.org/2008,19491)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,19491) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Steuerfreiheit von Flugbenzin bei Verwendung im Werksverkehr - Flüge zu kommerziellen Zwecken i.S.d. Art. 14 Abs. 1 Buchst. b der Restrukturierungs-Richtlinie - Reichweite einer höherrangigen EG-Richtlinie

  • Judicialis

    Steuerbefreiung für betrieblich veranlasste Flüge eines Nicht-Luftfahrtunternehmens; Erfordernis eines unmittelbaren Zusammenhanges zur gewerblichen Tätigkeit für die Steuerfreiheit von Flügen; Steuerfreiheit für Schulungsflüge und Flüge zur Werkstatt und wieder

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Steuerbefreiung für betrieblich veranlasste Flüge eines Nicht-Luftfahrtunternehmens; Erfordernis eines unmittelbaren Zusammenhanges zur gewerblichen Tätigkeit für die Steuerfreiheit von Flügen; Steuerfreiheit für Schulungsflüge und Flüge zur Werkstatt und wieder zurück ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerfreiheit von Flugbenzin bei Verwendung im Werksverkehr; Keine Zuordnung gemischt veranlasster Flüge zum unternehmerischen Bereich; Ausschluss von Nicht-Luftfahrtunternehmen von der Steuerbefreiung des § 4 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a MinöStG

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Steuerfreiheit von Flugbenzin bei Verwendung im Werksverkehr - Keine Zuordnung gemischt veranlasster Flüge zum unternehmerischen Bereich - Ausschluss von Nicht-Luftfahrtunternehmen von der Steuerbefreiung des § 4 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a MinöStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Hamburg, 25.06.2009 - 4 K 141/07

    Mineralölsteuerrecht: Mineralölsteuererstattung für Luftfahrtbetriebsstoffe

    Von dieser Ermächtigung hat Deutschland jedoch keinen Gebrauch gemacht, sondern den Kreis der von der Steuerfreiheit Begünstigten unabhängig vom Reiseziel des jeweiligen Fluges unter Verletzung der Richtlinienvorgaben begrenzt (vgl. ebenso Finanzgericht München, Urteil vom 10.12.2008, Az. 14 K 1873/06, Juris).

    Der Senat teilt insoweit zwar nicht die Auffassung des Finanzgerichts München (Urteil vom 10.12.2008, Az. 14 K 1873/06, Juris), wonach solche Flüge nicht gem. Art. 14 Abs. 1 b) der RL Nr. 2003/96 steuerbefreit seien, da sie vom Anwendungsbereich des Art. 15 Abs. 1 j) der RL Nr. 2003/96 umfasst seien.

  • FG Düsseldorf, 04.03.2009 - 4 K 3182/08

    Anspruch eines Luftfahrtunternehmens auf Vergütung von Mineralölsteuer;

    Art. 15 Abs. 1 Buchst. j der Richtlinie 2003/96 sieht für die Kraftstoffe, die bei der Erprobung von Luftfahrzeugen verwendet werden, lediglich eine fakultative Steuerbefreiung vor (Finanzgericht München , Urteil vom 10. Dezember 2008 14 K 1873/06, [...]; vgl. auch BFH-Urteil vom 3. Februar 2004 VII R 4/03, BFHE 205, 351 - zu Art. 8 Abs. 2 Buchst. g der Richtlinie 92/81/EWG -).
  • FG Düsseldorf, 04.03.2009 - 4 K 3193/08

    Vergütung der Mineralölsteuer und Energiesteuer für die Durchführung von

    Art. 15 Abs. 1 Buchst. j der Richtlinie 2003/96 sieht für die Kraftstoffe, die bei der Erprobung von Luftfahrzeugen verwendet werden, lediglich eine fakultative Steuerbefreiung vor (Finanzgericht München , Urteil vom 10. Dezember 2008 14 K 1873/06, [...]; vgl. auch BFH-Urteil vom 3. Februar 2004 VII R 4/03, BFHE 205, 351 - zu Art. 8 Abs. 2 Buchst. g der Richtlinie 92/81/EWG -).
  • FG Hamburg, 09.06.2009 - 4 K 268/08

    Mineralölsteuer: Kommerzielle Luftfahrt

    Von dieser Ermächtigung hat der nationale Gesetzgeber jedoch keinen Gebrauch gemacht, sondern den Kreis der von der Steuerfreiheit Begünstigten unabhängig vom Reiseziel des jeweiligen Fluges und der Verletzung der Richtlinienvorgaben begrenzt (ebenso FG München, Urteil vom 10.12.2008, 14 K 1873/06, Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht