Rechtsprechung
   FG München, 12.11.2003 - 9 K 4811/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,16680
FG München, 12.11.2003 - 9 K 4811/01 (https://dejure.org/2003,16680)
FG München, Entscheidung vom 12.11.2003 - 9 K 4811/01 (https://dejure.org/2003,16680)
FG München, Entscheidung vom 12. November 2003 - 9 K 4811/01 (https://dejure.org/2003,16680)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,16680) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Teilanteilsübertragung Sonderbetriebsvermögen; Buchwertfortführung bei Übertragung eines Teils eines Mitunternehmeranteils und des dazugehörigen Sonderbetriebsvermögens im Abstand von sechs Jahren

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Teilanteilsübertragung Sonderbetriebsvermögen - Buchwertfortführung bei Übertragung eines Teils eines Mitunternehmeranteils und des dazugehörigen Sonderbetriebsvermögens im Abstand von sechs Jahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für die Übertragung von Mitunternehmeranteilen zu Buchwerten nach § 7 Abs. 1 EStDV; Anwendbarkeit der im wesentlichen zu Fällen der §§ 16 Abs. 3, 34 EStG ergangenen Definition des Mitunternehmeranteils auf Fälle des § 7 Abs. 1 EStDV

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2004, 496
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 20.05.2005 - VIII R 103/03

    Hauptsacheerledigung aufgrund BMF-Schr. v. 3.3.2005; unentgeltliche Übertragung

    Die Voraussetzungen der Buchwertfortführung gemäß § 7 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung --EStDV-- (a.F.) seien jedenfalls deshalb erfüllt, weil die Teilübertragungen des Jahres 1998 (betr. GbR) mit denjenigen des Jahres 1992 (betr. GmbH) im Sinne der Gesamtplanrechtsprechung miteinander verknüpft gewesen seien und B somit dem Gebot der kongruenten Mitübertragung funktional wesentlichen Sonderbetriebsvermögens (hier: GmbH-Anteile) entsprochen habe (vgl. Urteil des FG München vom 12. November 2003 9 K 4811/01, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2004, 496).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht