Rechtsprechung
   FG München, 14.07.2009 - 13 K 55/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,18400
FG München, 14.07.2009 - 13 K 55/08 (https://dejure.org/2009,18400)
FG München, Entscheidung vom 14.07.2009 - 13 K 55/08 (https://dejure.org/2009,18400)
FG München, Entscheidung vom 14. Juli 2009 - 13 K 55/08 (https://dejure.org/2009,18400)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,18400) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • openjur.de

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Verzögerung bei der Briefbeförderung - Entfernungspauschale: offensichtlich verkehrsgünstigere Straßenverbindung - Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen nach § 35a Abs. 2 Satz 2 EStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Verzögerung bei der Briefbeförderung; Entfernungspauschale: offensichtlich verkehrsgünstigere Straßenverbindung; Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Verzögerung bei der Briefbeförderung - Entfernungspauschale: offensichtlich verkehrsgünstigere Straßenverbindung - Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei unverschuldetem Fristversäumnis im Falle der Verzögerung der Briefbeförderung und Briefzustelllung; Berechnung der Entfernungspauschale anlässlich des Weges zwischen Wohnung und Arbeitsstätte anhand der kürzesten und verkehrsgünstigsten Straßenverbindung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte; Geltendmachung einer Steuerermäßigung für Aufwendungen für eine Handwerkerleistung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • steuerberaten.de (Entscheidungsbesprechung)

    Absetzberkeit von Handwerkerarbeiten in Werkstatt und Wohnung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2010, 745
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Nürnberg, 04.08.2017 - 4 K 16/17

    Leistungen, Einspruch, Einkommensteuerbescheid, Bescheid, Einspruchsverfahren,

    Außerdem habe das Finanzgericht München mit Urteilen vom 14.07.2009 (Az. 13 K 55/08) und 24.10.2011 (Az. 7 K 2544/09) entschieden, dass Aufwendungen für ausschließlich in der Werkstatt erbrachte Arbeiten nicht als Handwerkerleistungen gemäß § 35a Abs. 3 EStG begünstigt seien.
  • FG Rheinland-Pfalz, 18.05.2011 - 1 K 2732/09

    Kürzeste Straßenverbindung oder verkehrsgünstigere Strecke i.S.d. § 9 Abs. 1 Satz

    Mit anderen Worten: Die Zumutbarkeit ist das Maß dafür, welche kilometermäßig kürzere, aber zeitliche längere oder anderen Nachteile aufweisende Fahrtstrecke (noch) für die Berechnung der Entfernungspauschale zugrunde zu legen ist (Finanzgericht München, Urteil vom 14. Juli 2009, 13 K 55/08, EFG 2010, 745).
  • FG Baden-Württemberg, 08.03.2012 - 6 K 4420/11

    Haushaltsnahe Dienstleistung für Bewohner eines Wohnstifts

    So haben Finanzgerichte bereits entschieden, dass es der Gewährung der Steuerermäßigung nach § 35 a EStG entgegensteht, wenn die Zubereitung von Mahlzeiten bei einer "Essen auf Rädern" anbietenden Organisation nicht im Haushalt des Empfängers, sondern im anliefernden Unternehmen erfolgt (vgl. FG Münster, Urteil vom 15. Juli 2011 14 K 1226/10 E, EFG 2012, 126), wenn die Reinigung von Kleidungsstücken in einem Reinigungsunternehmen erledigt wird (vgl. FG Nürnberg, Urteil vom 22. September 2005 IV 33/2005, DStRE 2006, 599) und wenn bei der Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen, für die § 35a Abs. 4 EStG ebenfalls gilt, die Überarbeitung von Zimmertüren in einer Schreinerwerkstatt durchgeführt wird (vgl. FG München, Urteil vom 14. Juli 2009 13 K 55/08, EFG 2010, 745).
  • FG München, 10.10.2013 - 5 K 1580/12

    § 35a EStG: Badsanierung im Keller mit Außenzugang des Elternhauses auf demselben

    Hierunter wird regelmäßig die private Wohnung bzw. das Privathaus nebst Zubehörräumen und Garten verstanden (vgl. insoweit Bundesfinanzhof -BFH- Urteil vom 13. Juli 2011 VI R 61/10 BStBl II 2012, 232; Finanzgericht München, Urteil vom 14. Juli 2009 13 K 55/08, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2010, 745, mit weiteren Nachweisen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht