Rechtsprechung
   FG München, 15.12.2008 - 15 K 4118/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,16932
FG München, 15.12.2008 - 15 K 4118/07 (https://dejure.org/2008,16932)
FG München, Entscheidung vom 15.12.2008 - 15 K 4118/07 (https://dejure.org/2008,16932)
FG München, Entscheidung vom 15. Dezember 2008 - 15 K 4118/07 (https://dejure.org/2008,16932)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,16932) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Geschäftsführerhaftung wegen Lohnsteuer bei geduldetem Überziehungskredit

  • Judicialis

    Geschäftsführerhaftung wegen Steuerschulden einer GmbH; Zulässigkeit der Berufung eines GmbH-Geschäftsführers auf das die Haftung begrenzende Gebot der anteiligen Tilgung von Steuerschulden; Verpflichtung eines Geschäftsführers zur Kürzung von Arbeitslöhnen zum

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geschäftsführerhaftung wegen Steuerschulden einer GmbH; Zulässigkeit der Berufung eines GmbH-Geschäftsführers auf das die Haftung begrenzende Gebot der anteiligen Tilgung von Steuerschulden; Verpflichtung eines Geschäftsführers zur Kürzung von Arbeitslöhnen zum ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geschäftsführerhaftung wegen Lohnsteuern bei geduldetem Überziehungskredit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Geschäftsführerhaftung wegen Lohnsteuern bei geduldetem Überziehungskredit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 622
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Münster, 03.03.2016 - 1 K 2243/12

    Rechtmäßigkeit eines gegenüber dem Geschäftsführer einer KG entstandenen

    Ihn treffe kraft Gesetzes die Pflicht, die Lohnsteuer treuhänderisch zu verwalten und für ihre Entrichtung aus den verwalteten Mitteln der Gesellschaft Sorge zu tragen (Verweis auf BFH, Beschlüsse v. 08.05.2001, VII B 252/00, juris; v. 06.07.2005, VII B 296/04, juris; FG München, Urteil v. 15.12.2008, 15 K 4118/07, juris).

    Allenfalls eine plötzliche und unvorhersehbare Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation der Gesellschaft kann im Einzelfall zu einer Exkulpation des gesetzlichen Vertreters führen (vgl. BFH, Beschlüsse v. 01.02.2000, VII B 256/99, juris; v. 24.03.2004, VII B 317/03, juris; v. 06.07.2005, VII B 296/04, juris; s.a. FG Köln, Urteil v. 25.02.2014, 10 K 2954/10, juris; FG München, Urteil v. 15.12.2008, 15 K 4118/07, juris).

  • FG Münster, 03.03.2016 - 1 K 2245/12

    Rechtmäßigkeit eines gegenüber dem Geschäftsführer einer KG entstandenen

    Ihn treffe kraft Gesetzes die Pflicht, die Lohnsteuer treuhänderisch zu verwalten und für ihre Entrichtung aus den verwalteten Mitteln der Gesellschaft Sorge zu tragen (Verweis auf BFH, Beschlüsse v. 08.05.2001, VII B 252/00, juris; v. 06.07.2005, VII B 296/04, juris; FG München, Urteil v. 15.12.2008, 15 K 4118/07, juris).

    Allenfalls eine plötzliche und unvorhersehbare Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation der Gesellschaft kann im Einzelfall zu einer Exkulpation des gesetzlichen Vertreters führen (vgl. BFH, Beschlüsse v. 01.02.2000, VII B 256/99, juris; v. 24.03.2004, VII B 317/03, juris; v. 06.07.2005, VII B 296/04, juris; s.a. FG Köln, Urteil v. 25.02.2014, 10 K 2954/10, juris; FG München, Urteil v. 15.12.2008, 15 K 4118/07, juris).

  • FG Berlin-Brandenburg, 11.08.2010 - 9 K 9059/08

    Geschäftsführerhaftung bei Rückgängigmachung des Lohnsteuerlastschrifteinzugs

    Die Funktion und der Schutzzweck des in § 69 AO 1977 normierten Haftungstatbestands schließen nach mittlerweile ständiger BFH-Rechtsprechung die Berücksichtigung hypothetischer Kausalverläufe aus (vgl. dazu insbesondere Urteil vom 5. Juni 2007, VII R 65/05, BStBl II 2008, 273 sowie FG München, rkr. Urteil vom 15. Dezember 2008, 15 K 4118/07, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2009, 622 m. w. N.).
  • FG Berlin-Brandenburg, 20.12.2011 - 9 K 9051/09

    Lohnsteuerhaftung des Geschäftsführers einer GmbH, die sich in finanziellen

    Denn Funktion und Schutzzweck des § 69 AO schließen nach mittlerweile ständiger BFH-Rechtsprechung die Berücksichtigung hypothetischer Kausalverläufe aus (vgl. dazu insbesondere Urteile vom 5. Juni 2007 VII R 65/05, Bundessteuerblatt - BStBl - II 2008, 273 und vom 11. November 2008 VII R 19/08, BStBl II 2009, 342 unter Aufhebung der gegenteiligen Entscheidung des FG Baden-Württemberg vom 5. Februar 2008 1 K 226/05, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2008, 998; FG München, Urteil vom 15. Dezember 2008 15 K 4118/07, rkr., EFG 2009, 622 m. w. N.; Loose, in: Tipke/Kruse, AO-FGO, 16. Aufl., § 69 Rz. 21).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht