Rechtsprechung
   FG München, 21.11.2011 - 8 K 628/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,47687
FG München, 21.11.2011 - 8 K 628/08 (https://dejure.org/2011,47687)
FG München, Entscheidung vom 21.11.2011 - 8 K 628/08 (https://dejure.org/2011,47687)
FG München, Entscheidung vom 21. November 2011 - 8 K 628/08 (https://dejure.org/2011,47687)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,47687) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Vorzugsbesteuerung AStG Remittance-Base

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwendung der erweiterten beschränkten Steuerpflicht nach § 2 AStG bei einer in Großbritannien lebenden und arbeitenden deutschen Staatsangehörigen; Folgen des Erzielens von Einnahmen aus der Vermietung von in Deutschland gelegenen Gebäuden

  • Betriebs-Berater

    Vorzugsbesteuerung bei Wahl der Remittance-Base

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AStG § 2 Abs. 2 Nr. 2; AO § 173 Abs. 1 Nr. 1
    Remittance-Base-Besteuerung ist Vorzugsbesteuerung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Remittance-Base-Besteuerung ist Vorzugsbesteuerung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2012, 688
  • EFG 2012, 587
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 26.06.2013 - I R 4/12

    Neue Tatsachen" und Vorzugsbesteuerung i. S. der erweitert beschränkten

    Das Urteil des Finanzgerichts (FG) München vom 21. November 2011  8 K 628/08 ist in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2012, 587 abgedruckt.
  • OVG Thüringen, 08.09.2011 - 4 KO 30/08

    Zuständigkeit für Heilung von Satzungsrecht; Bestimmung des Bekanntmachungsorgans

    Entgegen der vom Verwaltungsgericht Meiningen in anderen Verfahren vertretenen Auffassung (vgl. u. a. das Urteil vom 30.04.2010 - 8 K 628/08 Me - nicht rechtskräftig) bleibt der bisherige Aufgabenträger zur Heilung seines Satzungsrechts für einen zurückliegenden Zeitraum, in dem er selbst Aufgabenträger mit Satzungshoheit war, auch dann zuständig, wenn er im Zeitpunkt der Beschlussfassung keine Satzungshoheit mehr hat (vgl. hierzu den Senatsbeschluss vom 29.10.2007 - 4 EO 1320/05 - KStZ 2008, 118 = ThürVBl. 2008, 159).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht