Rechtsprechung
   FG München, 22.04.2016 - 8 K 3290/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,57398
FG München, 22.04.2016 - 8 K 3290/14 (https://dejure.org/2016,57398)
FG München, Entscheidung vom 22.04.2016 - 8 K 3290/14 (https://dejure.org/2016,57398)
FG München, Entscheidung vom 22. April 2016 - 8 K 3290/14 (https://dejure.org/2016,57398)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,57398) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • BAYERN | RECHT

    Bundesfinanzhof, Arbeitsverhältnis, Lohnsteuer, Arbeitslohn, Arbeitgeber, Finanzamt, Ermessensentscheidung

  • BAYERN | RECHT

    Haftungsbescheid, Lohnsteuer-Außenprüfung, Haftung für Lohnsteuer, Arbeitgeberbegriff, Einspruchsentscheidung, Verdecktes Arbeitsverhältnis, Ruhen des Arbeitsverhältnisses

  • Wolters Kluwer

    Vorliegen der Arbeitgebereigenschaft im Rahmen der Inanspruchnahme für Lohnsteuern durch einen Haftungsbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Lohnsteuerhaftung; Arbeitgebereigenschaft

  • rechtsportal.de

    DBA Italien Art. 15 Abs. 2 ; EStG § 38 Abs. 1 S. 2
    Vorliegen der Arbeitgebereigenschaft im Rahmen der Inanspruchnahme für Lohnsteuern durch einen Haftungsbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Lohnsteuerhaftung: Keine Arbeitgeberstellung der inländischen Tochtergesellschaft bei Entsendung eines im Interesse und auf Kosten der ausländischen Muttergesellschaft arbeitenden Geschäftsführers

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Berücksichtigung der Fremdvergleichsgrundsätze bei der Anwendung des wirtschaftlichen Arbeitgeberbegriffs" von ORR Ralf Ackermann, LL.M., original erschienen in: IWB 2017, 705 - 712.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Thüringen, 13.12.2018 - 3 K 795/16
    Insoweit sind aufgrund der vom Gesetzgeber mit Einführung des § 38 Abs. 1 Satz 2 EStG vollzogenen Annäherungen des lohnsteuerrechtlichen Arbeitgeberbegriffes an die abkommensrechtliche Rechtslage für die Prüfung, ob die GmbH als wirtschaftliche Arbeitgeberin ihres Geschäftsführers anzusehen ist, die Wertungen zu Art. 15 Abs. 4 DBA-Schweiz heranzuziehen (vgl. FG München, Urteil vom 22.4.2016, 8 K 3290/14 ; Ausführungen zum Anwendungsbereich von Art. 15 Abs. 4 DBA-Schweiz sowie zum Begriff des "wirtschaftlichen Arbeitgebers").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht